nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 08:13 Uhr
16.08.2019
Familie Schmalbauch aus Sülzhayn öffnet Gasthaus ab 17. August

Neuer Pächter für Neustädter Herrenwiese

Am morgigen Samstag öffnet in Neustadt wieder ein Traditionshaus seine Türen: Marina Schmalbauch aus Sülzhayn will gemeinsam mit ihrem Mann Michael und zwei weiteren Angestellten das Landgasthaus „Zur Herrenwiese“ im Rüdigsdorfer Weg zum Leben erwecken.

Marina Schmalbauch ist neue Chefin in der "Herrenwiese".  (Foto: Susanne Schedwill) Marina Schmalbauch ist neue Chefin in der "Herrenwiese". (Foto: Susanne Schedwill)
„Wir hoffen sehr, dass wir hier Fuß fassen können“, freut sich die 60-Jährige auf viele Neustädter, Südharzer und Urlauber. Direkt am Wanderweg und am großen Parkplatz gelegen, sind die Voraussetzungen für viele Gäste nicht schlecht, meint die Gastwirtin.

digital
Fortan wird hier täglich ab 12 Uhr Harzer Küche serviert, hausgemachten Kuchen zum Kaffee, auch die Eistheke wird wieder in Betrieb genommen. Für diese arbeitet Schmalbauch weiter mit dem Nordhäuser Eiscafé Verona zusammen, das wie schon wie bei Vorgänger Mario Langner, das Eis liefern wird.

Täglich ab 12 Uhr wollen Schmalbauchs ihre Gaststube aufschließen. Warme Speisen gibt es bis 20.30 Uhr, anschließend können die Gäste den Abend bei Getränken ausklingen lassen. Nur mittwochs ist Ruhetag, sofern dieser kein Feiertag ist. Die „Herrenwiese“ soll auch wieder Ort für Familienfeiern und -treffen werden.

In der Gastronomie hat das Ehepaar viel Erfahrung. Frau Schmalbauch ist seit 2003 in der Branche. Neben dem Hotel „Windenhütte“ in Altenbrak, der „Hagenmühle“ in Hasselfelde, der „Alten Posthalterei“ in Sondershausen, haben die beiden unter anderem auch das Café „Am Park“ in Sülzhayn betrieben. „Mein Mann ist im Internet auf die Gaststätte gestoßen, weil sie zum Verkauf stand“, sagt Marina Schmalbauch.

Mit dem Eigentümer Mario Langner konnte sich das Paar darauf einigen, die Gaststätte zu pachten. „Wir müssen sehen, wie das Haus angenommen wird“, sagt die Sülzhaynerin.

Innen bleibt alles beim Alten. Der Landhausstil passt zum Angebot der Schmalbauchs, zumal Besitzer Langner erst renoviert hatte.
Susanne Schedwill
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

16.08.2019, 11.24 Uhr
rosie | Geöffnete "Herrenwiese"
in Neustadt ist prima! Ich wünsche den neuen Pächtern für die Gäste ein längeres Durchhaltevermögen, als es die Vorgänger hatten. Nach mehrfachem "mal geöffnet und mal geschlossen" ist es sicher nicht leicht, die Gäste wieder anzulocken, die in letzter Zeit vor verschlossener Tür standen. Auf alle Fälle hört es sich gut an und ich wünsche der "Herrenwiese" immer ein volles Haus!

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.