nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:03 Uhr
12.06.2019
Tanzstudio Radeva

Tanz zwischen Residenzfest und Rolandsfest

Im Wonnemonat Mai gestalteten die Kinder des Tanzstudios Radeva auf der großen Bühne auf der Theaterwiese am Schloss Sondershausen das Familienprogramm des Sondershäuser Residenzfestes mit einem bunten Programm und ernteten von der großen Zuschauerzahl auf der Wiese Anerkennung und reichlich Applaus. Das nächste Fest und der nächste Auftritt stehen schon fest...

Stolz waren Klein und Groß auf das gelungene Tanzprogramm und die Aufmerksamkeit, die trotz des großen Angebotes für Kinder und Eltern auf der Wiese der bunten Tänzerschar galt.

Im 6. Monat des Jahres erwartet alle Nordthüringer nicht nur der längste Tag des Jahres, beim traditionellen Rolandsfest zeigen auch wieder die Tanzeleven des Tanzstudios Radeva Ausschnitte aus ihrem vielseitigen Repertoire. Neugierige Zuschauer und treue Fans sind am Samstag herzlich auf dem Rathausplatz willkommen, unter den wachen Augen des ehrwürdigen Namensgebers des berühmten Nordhäuser Stadtfestes auf der Bühne Ausschnitte aus aktuellen und früheren Produktionen zu bestaunen.


Herzlich willkommen sind in diesem Jahr alle Freunde des Tanzes zu einem besonderen Programmerlebnis. In Kooperation mit Hugo Mercier, einem lieben Freund des Tanzstudios Radeva und einem ehemaligen Ensemblemitglied der Nordhäuser Ballettcompagnie, gestalten die kleinen und großen Tanzeleven ein buntes Programm, bei dem auch Tango und Salsa mit ihrer Ballettpädagogin Louiza Radeva nicht fehlen werden. Und nachdem Nordhäuser und ihre Besucher 2018 bereits Tango mit Louiza und Hugo üben durften, besteht direkt im Anschluss an das bunte Tanzprogramm auf der Bühne die Möglichkeit für alle interessierten Rolandsfestbesucher, Salsa-Unterricht zu erhalten. Diese Gelegenheit sollten Tanzbegeisterte am Samstagnicht verpassen.

Ein weiteres Angebot zur Erweiterung der Tanzkenntnisse in der Praxis bietet das Tanzstudio vom 8. bis 10. Juli 2019 in den Räumen im Schloß Sondershausen an. Für einen interessanten dreitägigen Workshop konnten der Ballettdirektor, Regisseur und Choreograph des Theater Nordhausen, Ivan Alboresi, sowie die Münchner Tänzerin und Ballettpädagogin Raina Oruche gewonnen werden. Ballett, Musical Dance, Funky Jazz und Hip-Hop werdenim Mittelpunkt des intensiven Trainings stehen, Anmeldungen für die gut nachgefragten Teilnehmerplätze nimmt das Tanzstudio Radeva gern entgegen. Weitere Informationen dazu können unter www.tanzstudio-radeva.de angesehen werden, die Anmeldung ist telefonisch oder per E-Mail möglich.

Mittlerweile stehen auch die diesjährigen Ballettaufführungen des Tanzstudios Radeva im Theater Nordhausen fest. Wer die neue Inszenierung des "Nussknackers" in Original-Kostümen in der Choreographie von Louiza Radeva erleben möchte, hat dafür am Montag, d. 23.12., am Freitag, d. 27.12. sowie am Sonntag, d. 19.01. jeweils um 16.00 Uhr im Theater Nordhausen die Möglichkeit. Karten sind bereits an der Theaterkasse erhältlich. Die letzte Vorstellung des aktuellen Ballettmärchens wird im 25. Geburtstagsjahr des Tanzstudios Radeva zu erleben sein, seit dem 12. Januar 1995 lernten und lernen zahlreiche Kinder und Erwachsene Freude und Spaß an Bewegung mit Musik unter fachkundiger Anleitung von Louiza Radeva.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.