nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:21 Uhr
15.04.2019
Stadtbibliothek

Nordhausens beste Vorleser

Schon einer guten Tradition folgend fand auch in diesem Jahr der Bezirksvorlesewettbewerb für Nordthüringen wieder in der Stadtbibliothek Nordhausen in Partnerschaft mit dem Buchhaus Rose statt...

Die neun Kandidaten durchliefen nun bereits die vierte Etappe des Wettbewerbes, nachdem sie sich schon in ihren Klassen-, Schul- und Kreisausscheiden beweisen konnten. In Nordhausen sollte entschieden werden, welcher der Kreismeister im Thüringer Landesentscheid antreten würde.

Am 12.04. präsentierten Anna Koch aus Gotha-Nord, Angelina Hendus aus dem Eichsfeld, Lilly Wetterau aus Eisenach, Natalie Köhler aus Gotha-Süd, Moritz Borkowski aus dem Kyffhäuserkreis, Leni Gründer aus Nordhausen, Felix Rosenkranz aus Sömmerda, Mara Bilkenroth aus dem Unstrut-Hainich-Kreis und Mika Stanelle aus dem Wartburgkreis zunächst ein selbst gewähltes Buch und zeigten bei einer vorbereiteten Textstelle ihr Können im Vorlesen. Dabei wurde eine Vielzahl an humorvollen, interessanten und spannenden Texten vorgestellt.


Nach einer kurzen Mittagspause waren die Kreismeister noch einmal gefordert. Nun musste noch ein unbekannter Text vorgelesen werden, was alle Teilnehmer gekonnt meisterten.

Alle Vorleser bewiesen großes Talent. Trotzdem musste die Jury, bestehend aus Bibliotheks- und Theatermitarbeiterinnen, sich doch für zwei Sieger entscheiden. Anna Koch und Felix Rosenkranz dürfen sich nun im Mai beim Landesentscheid in Erfurt messen.

Der Vorlesewettbewerb wurde durch Erich Kästner und den Börsenverein des deutschen Buchhandels ins Leben gerufen und feiert dieses Jahr sein sechzigstes Jubiläum. Seit 1959 haben inzwischen mehr als 20 Millionen Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis gestellt. Das Bundesfinale findet am 26. Juni in Berlin statt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.