nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:20 Uhr
23.04.2019
Lesungen in der Stadtbibliothek Nordhausen

Fußball-Literatur und Geschichtenerzähler

Im April lockt die Stadtbibliothek Literaturfreund und Fußballfans gleichermaßen in ihre Räume. Auf dem Programm stehen zwei Geschichten aus der Welt des runden Leders. Geschichtenerzähler Rafik Schami berichtet in "Mosaik der Fremde" von seinem sprachlichen Exil und seinem Weg in die Literatur...

Geschichten aus der Welt des Fußballs

Am Donnerstag, dem 11. April, um 19:30 Uhr, werden Stephan Krause und Dirk Suckow im Lesesaal der Stadtbibliothek Nordhausen Geschichten aus der Welt des Fußballs lesen.

Zu welch frühem Zeitpunkt und mit welcher Spielfreude Fußball zu Literatur wird, ist weniger bekannt. Diesem Umstand wollen Stephan Krause und Dirk Suckow mit einem literarischen Doppelpassspiel etwas abhelfen. Mit „Es jubelt der Stürmer in vollem Lauf “ laden sie in die poetische Welt des runden Leders ein. Ihre Aufstellung rechtfertigen weniger eigene amateurhafte Bemühungen auf grüner Wiese; vielmehr die Herausgabe des Buches „Der Osten ist eine Kugel. Fußball in Geschichte und Kultur des östlichen Europa“, für das sie unter anderem eine literarische Anthologie mir Lyrik und Prosa aus zahlreichen Ländern zusammengestellt haben.
Bürgerhaus / Lesesaal /Eintritt: 5 Euro

Optimist aus Leidenschaft

Am Sonntag, dem 5. Mai, 16:00 Uhr sind Lutz Lindemann und Frank Willmann im Ratssaal des Bürgerhauses mit ihrem Programm „Aus dem Kartoffelkeller in den Spitzenfußball“ zu Gast.


Lutz Lindemann gehört zu den bekanntesten Fußballstars der DDR, er spielte für die Nationalmannschaft und für den FC Carl Zeiss Jena im Europapokal. Als Juniorennationalspieler verscherzt er es sich durch Sturheit und jugendlichen Leichtsinn mit den Genossen und schält während des Militärdienstes in der Kaserne Kartoffeln und schafft doch das scheinbar Unmögliche: die Rückkehr in die DDR-Oberliga und in den internationalen Fußball. Was Lindemann aus sechzig Jahren Fußballleben zu berichten hat, gewährt seltene Einblicke in die Seele dieses Sports und seiner Protagonisten: der Besessenen und der Besonnenen, der Geldgeber und der Geldausgeber. Von ihnen und von der großen Liebe zum Fußball erzählt Lindemann uneitel und mit trockenem Humor, aufgeschrieben von Frank Willmann.

Lutz Lindemann spielte in seiner Jugend bei Aufbau/Empor Halberstadt und dem 1. FC Magdeburg. 1967 wechselte er zu Motor Nordhausen und kam so schließlich 1971 zum FC Rot-Weiß Erfurt. Dort spielte er bis 1977, bis er zum Thüringer Rivalen FC Carl Zeiss Jena wechselte, wo er bis zu seinem Karriereende 1981 spielte und seine größten Erfolge feierte.In der DDR-Oberliga bestritt Lindemann 205 Spiele und erzielte dabei 42 Tore.

Bürgerhaus / Stadtbibliothek Nordhausen | Ratssaal
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Verein Lese-Zeichen
Eintritt: 5 Euro

Mosaik der Fremde

Am Donnerstag, dem 16. Mai 2019, um 19:30 Uhr liest Rafik Schami aus seinem Buch „Ich wollte nur Geschichten erzählen. Mosaik der Fremde“ im Ratssaal des Bürgerhauses.


Am 19. März 1971 landete in Frankfurt am Main das Flugzeug, das Rafik Schami nach Deutschland brachte. Die Entscheidung, seine Heimat Syrien zu verlassen, war ein Sprung ins kalte Wasser und in die Freiheit. In Texten, die sich wie Mosaiksteine zu einem bunten Gemälde zusammenfügen, erzählt er in seiner unnachahmlichen Art Heiteres, Komisches und Ernsthaftes aus dem Leben eines Exilautors. Zum ersten Mal hebt Rafik Schami ein bisschen den Vorhang und zeigt, welche abenteuerlichen Hürden er bei seinem literarischen Schaffen überwinden musste. Eine spannende Lektüre für alle Fans und Freunde seiner Literatur und für Neugierige. Rafik Schami ist einer der am meisten gelesenen deutschsprachigen Autoren. Für ihn war der Gang ins sprachliche Exil die Geburt als Autor und Erzähler.

Bürgerhaus / Stadtbibliothek Nordhausen | Ratssaal
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Stadtbibliothek „Nicolai in foro"
Eintritt: 13 Euro
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.