nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 18:19 Uhr
06.03.2019
Neues Theaterstück der pro vita

Excelsior!

Ein frustrierter Chemielehrer steht vor seiner uninteressierten Klasse und versucht, sich Gehör zu verschaffen. In seiner Verzweiflung mixt er sich ein Elixier, was ihn verändert - wie es mit dem Szenario weitergeht erfährt man im neuen Theaterstück der pro vita Akademie...


Dieser Lehrer, mit dem Namen Dr. Jekyll, steigert sich in Wahnvorstellungen und fantasiert über eine chemische Formel, die die Welt verändern kann. In einer psychiatrischen Klinik eingeliefert, erfährt er von einem Inspektor Hyde, dass 2 Mädchen aus seiner Klasse verschwunden sind. Plötzlich sind alle an der Formel interessiert, die Dr. Jekyll gefunden hat. Auffällig ist, dass die Leiterin der Klink ebenso die Formel haben will wie auch die Polizei. Zahlreiche Personen werden ermordet und verschwinden, wobei die Klinik stets an den Gehirnen der Opfer Interesse hat.

Was hat es mit der Formel auf sich? Welche Macht steht hinter ihr? All diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Theaterstückes der Sozialassistenten der pro vita Akademie Nordhausen. Gemeinsam mit ihrem Lehrer, dem Schauspieler und Regisseur Klaus Heydenbluth, haben sie diese Handlung erarbeitet. Inspiriert durch Klassiker der Weltliteratur wie z.B. Friedrich Dürrenmatt (Die Physiker) oder Robert Stevenson (Dr. Jekyll und Mr. Hyde), bringen sie eine fesselnde Geschichte auf die Bühne in der Geschwister-Scholl-Str. 9.

Deutlich ist dabei die erfahrene Hand des Regisseurs zu spüren, der geschickt zahlreiche Elemente des Regietheaters einsetzt. Von eingefrorenen Szenenbildern, eigener musikalischer Untermalung bis zum gelungenen Schattenspiel nutzt er vielfältige Elemente, um die Schülerinnen und Schüler in das Unterrichtsfach „Darstellendes Spiel“ einzuführen. Es ist ihm und den Sozialassistenten 17 gelungen, die nicht ganz einfache Handlung mit viel Spielfreude zu präsentieren. Der Applaus in der ausverkauften Premiere war nicht nur für ihn, sondern auch für die jungen Künstler der wohlverdiente Lohn für viele Stunden intensiver Arbeit.
Uwe Rüdiger

Weitere Vorstellungen sind am 7.3.2019 und 18.3.2019 jeweils um 19.00 Uhr im Studiotheater der pro vita Akademie Geschwister-Scholl-Str. 9 geplant. Genauere Informationen und Bestellungen sind unter 03631 988665 möglich.
Excelsior - das neue Stück der pro vita Akademie (Foto: pro vita Akademie Nordhausen)
Excelsior - das neue Stück der pro vita Akademie (Foto: pro vita Akademie Nordhausen)
Excelsior - das neue Stück der pro vita Akademie (Foto: pro vita Akademie Nordhausen)
Excelsior - das neue Stück der pro vita Akademie (Foto: pro vita Akademie Nordhausen)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.