nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 12:16 Uhr
14.02.2019
Polizeibericht

Zeugen nach Raubüberfall gesucht

Nach einem Raub, der sich am Mittwochabend in Nordhausen ereignete, sucht die Polizei Zeugen. Eine Rentnerin ging gegen 19.00 Uhr die Rautenstraße Richtung Kornmarkt entlang...

Plötzlich näherte sich ein Unbekannter von hinten und entriss ihr einen Beutel, wodurch die Frau stürzte. Anschließend flüchtete der Räuber mit dem Beutel in Richtung Weberstraße. Die Rentnerin blieb glücklicherweise unverletzt. Der Unbekannte war zwischen 18 und 30 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und schlank. Er trug dunkle Kleidung mit einer Kapuze. Wer hat den Vorfall bemerkt oder kann Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen unter der 03631/960 entgegen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

14.02.2019, 19.48 Uhr
marco2014 | Naja
...ich verstehe,dass die Polizei viel zu tun hat.
Aber solche Dinge,gerade da oben in diesem Bereich werden die Zustände immer schlimmer.
Und 19 Uhr,da sind doch in der Regel noch genug Leute auf den Straßen unterwegs.
Man kann sich ja nirgends mehr sicher fühlen in Nordhausen.
Ich wünsche mir,dass man das in Zukunft in den Griff bekommt und die Straßen wieder sicherer werden.
Wenn man wieder das Alter des Täters sieht und den Respekt besonders gegenüber alten Leuten sieht,dann ist das nur traurig und beschämend!
Man sollte mit genug Menschenanstand und Respekt Achtung vor Rentern haben,die Kriege durchgemacht haben und ihr Leben lang hart geschuftet haben,das in einer schlimmen Zeit.
Darum ist die junge Generation überhaupt da,wo es ihnen in der Regel gut geht.
Mit Strafstunden als Strafe im Falle kommt man nicht weit,die lachen sich doch tot.
Da gehts in die Horizont-Fahrradwerkstatt oä.,wo nur gegammelt wird oder mit Füßen hoch respektlos und frech die Zeit rumgebracht wird.
Selbst hier müssen mal härtere Strafen im Falle her.
Denn alte hilflose Menschen überfallen,da hat man den Respekt vor allem schon verloren.
Alles Gute der Geschädigten und die Hoffnung,dass man die Probleme in Nordhausen in den Griff bekommt und die Straßen wieder sicherer werden!

0   |  0     Login für Vote
15.02.2019, 10.27 Uhr
Peter59 | Rentner sind Freiwild....
Meine alte Mutter ist am 8. September vorigen Jahres nach langer, schwerer Krankheit in der Südharzklinik gestorben..... So traurig es ist, aber ihr bleiben solche "Ereignisse" erspart. Ist das nicht traurig, dass man so etwas schreiben muss....... Abends habe ich sie mit dem Hund in der Rautenstraße begleitet beim Rausgehen ......
Früher UNDENKBAR!!!!!!!!!!!!

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.