nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:51 Uhr
06.01.2019
Tabarzer SV 1887 - TTV Hydro Nordhausen 1:9

Erster Hydro-Saisonsieg mit neuer Mannschaft

Die neu formierte erste Thüringenliga-Mannschaft des TTV Hydro Nordhausen kam in Tabarz zu einem klar herausgespielten Sieg und verließ in der Tabelle den letzten Platz. Der Gastgeber spielte zwar ohne Jan Zablowski und Dominique Einike, hatte aber keinerlei Chancen auf den Gewinn eines Punktes...


Die Nordhäuser spielten ganz stark auf und gewannen alle neun Spiele in drei Sätzen. Lediglich in zwei Doppelspielen kamen die Tabarzer auf zehn bzw. elf Bälle. So dauerte dieses einseitige Match gerade mal 1 ½ Stunden.

Die Doppelspiele gewannen für Hydro Domnick / Gassmann als erstes Doppel (11,8,5), Tomoike /Vanahel (2,3,8) und Gomola / Wiegner mit 12:10 und zweimal 11:5.

Im ersten Einzel verlor Markus Domnick gegen Dennis Schade mit 1:3 (-8,-6,8,-5) und überließ dem Gastgeber damit den Ehrenpunkt. In der Hinrunde bei der 4:9-Niederlage war Domnick noch mit 3:2 erfolgreich. Dann gewann der Brasilianer Eduardo Tomoike gegen Gabor Scharlock ganz hoch und sicher mit 11:1,11:4 und 11:3.

Das 5:1 für Hydro holte Martin Wiegner gegen Lucas Starkloff mit 11:8,11:7 und 11:2 und auf 6:1 erhöhte der Weißrusse Aleksander Vanahel sicher mit 3:0 (5,2,1) gegen Alexander Kornhaas. Im dritten Paarkreuz siegten für Hydro jeweils klar mit 3:0 Manuel Gassmann (4,6,4) gegen Norman Gerlach und Jan Gomola (4,6,6) gegen Denis Abicht (die beiden Ersatzspieler von Tabarz). So stand es nach der ersten Einzelrunde 8:1 für das Hydro-Team.

So kam es noch zum Spiel beider Einser zwischen Dennis Schade und Eduardo Tomoike. Hier setzte sich der Nordhäuser nach einer starken Leistung ganz klar mit 11:3,11:2 und 11:3 durch und ließ dem Tabarzer Punktgewinner nicht die Spur einer Chance.
Somit stand der auch in dieser Höhe verdiente Sieg des Hydro-Sechsers fest.

Am kommenden Samstag um 17.00 Uhr empfängt Hydro in der Wertherhalle die Vertretung von USV Jena.

Hydro: Tomoike 2,5; Vanahel 1,5; Wiegner 1,5; Gomola 1,5; Gassmann 1,5; Domnick 0,5
Wolfgang Nicolai
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.