nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:55 Uhr
11.12.2018
Weihnachts-Ballett

Der Nussknacker auf der Bühne

Am 2. Advent konnten die zahlreichen kleinen und großen Tanzeleven aus den beiden Tanzstudios  in Nordhausen und Sondershausen ihre diesjährige Premiere, die leider durch den Wasserschaden verschoben werden musste, vor ausverkauftem Haus auf die Bühne des Theaters Nordhausen bringen...

Die neue Ballettaufführung, eine erfrischende Choreografie von Louiza Radeva, erzählte die bekannte Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker nach Musik von Peter Tschaikowski.

Bunte Accessoires, hübsche Kostüme sowie Begeisterung und Aufregung der vielen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen prägten den Sonntagvormittag im städtischen Kulturtempel. Neben Clara und ihrem Nussknacker konnten die über alle Generationen hinweg vertretenen Zuschauer natürlich eine zauberhafte Zuckerfee, die schwarze Fee als Bedrohung für den Nussknacker, den bekannten und liebevollen Märchenerzähler Axel sowie kämpfende Mäuse und Soldaten, Tänze aus China, Arabien und Spanien erleben.

Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Kleine Püppchen und bunte Ballerinas ernteten ebenso Szenenapplaus wie der Tanz der Eltern und die schöne Mazurka der größeren Tanzeleven. 
Erleichtert ob des Gelingens der ersten Vorstellung bereitet sich die Tänzerschar zusammen mit ihrer Tanzpädagogin Louiza Radeva und den betreuenden Ballettmuttis vom Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein, die durch hilfsbereite Mütter tanzender Kinder unterstützt werden, auf ihre nächste Aufführung am 28. Dezember vor.

Restkarten sind dafür noch an der Theaterkasse erhältlich. 
Nachgeholt werden kann die im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallene Vorstellung vom 11. November aufgrund der raschen und unkomplizierten Unterstützung des Intendanten des Theaters Nordhausen sowie seiner Mitarbeiter am 12. Januar 2019, dem Tag des 24. Gründungsjubiläums des Tanzstudios Radeva. https://www.tanzstudio-radeva.de Alle Interessenten und Liebhaber des Tanzes sind auch bei dieser Geburtstagsaufführung herzlich willkommen.
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
Die Eleven des Tanzstudio Radeva brachten die Geschichte von Clara und ihrem Nussknacker auf die Bühne (Foto: Dimitar Radev)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.