tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 20:09 Uhr
07.09.2018
Sonnenhof Ilfeld

Der August im Sonnenhof

Eine "Wunschsäule", Begrüßungen und Verabschiedungen, klassische Musik, exotische Früchte und ein Jubiläum. Im Seniorenpflegeheim Sonnenhof in Ilfeld war im August wieder einiges los...

Wunschsäule im Sonnenhof

Die Wunschsäule im Seniorenpflegeheim Sonnenhof Ilfeld  kommt seit ihrer „Einweihung“ im Mai bei den Bewohnern des Hauses gut an. Wöchentlich werden einige Zettel, welche von den Damen und Herren an die Zweige der Wunschsäule angebracht werden, eingesammelt und gelesen. Einige der Wünsche können zeitnah erfüllt werden, bei anderen bedarf es etwas Zeit.  

029
Eine interessierte Leserin hat sich nach Veröffentlichung des Artikels „Wunschsäule im Sonnenhof“ in der hiesigen Harztorinformation dazu bereit erklärt, als Wunschpatin, Herzenswünsche zu erfüllen. Im Gespräch mit Einrichtungsleiterin Kerstin Schmidt bot sie an mit ihrer Hündin Luna einmal im Monat die Senioren des Sonnenhofs zu besuchen.  Bereits zum zweiten Mal besuchte so Frau Kellner mit Hündin Luna und in Begleitung der sozialen Betreuung die Bewohner des geschützten Bereiches des Hauses.

Der August im Sonnenhof (Foto: Danny Kais) Der August im Sonnenhof (Foto: Danny Kais)

Brandschutz im Sonnenhof

Aufmerksam wird alles von den Mitarbeitern des Sonnenhofs verfolgt und aufgenommen. Ob Einweisung und Handhabung am Feuerlöscher, das Erklären der Brandmeldeanlage oder die Übung mit einem Evakuierungstuch. All jenes wird von unserem Brandschutzbeauftragten des Hauses durchgeführt. Für alle Mitarbeiter des Sonnenhofs heißt es daher einmal im Jahr Ohren spitzen und Augen öffnen. Bei der Handhabung mit einem Evakuierungstuch zeigte man bzw. Frau, vollen Körpereinsatz. Hier wurde bewusst auf eine weibliche Person zurückgegriffen, da diese Demonstration zeigen soll, dass die Bergung einer Person mit Evakuierungstuch relativ einfach von statten geht.  Im Ernstfall kann so jeder Mitarbeiter, Bewohner sicher verpackt samt Matratze und Bettwäsche aus der jeweiligen Gefahrensituation bringen.

Begrüßung und Verabschiedung im Sonnenhof

Wie schon in den letzten Jahren zuvor, begrüßte das Seniorenpflegeheim Sonnenhof Ilfeld  auch in diesem Jahr seine neuen Auszubildenden im Bereich Altenpflege. Mit einem herzlichen Empfang durch Einrichtungsleiterin Kerstin Schmidt, Pflegedienstleiterin Stefanie Wienrich und den Mitarbeitern des Hauses begrüßte man die jungen Damen und Herren, die sich künftig dem Arbeitsleben gegenübersehen und einen neuen Lebensabschnitt bestreiten.  Kerstin Schmidt überreichte den Auszubildenden traditionsgemäß eine Zuckertüte und wünschte gleichzeitig einen erfolgreichen Berufsstart.  Auch gratulierte man den Altenpflegehelfern zur bestanden Prüfung sowie zur Pflegefachkraft, welche künftig das Team im Nachtdienst unterstützt. Derzeit befinden sich 19 Auszubildende im Sonnenhof, welche auf allen 5 Wohnbereichen im Sonnenhof eingesetzt sind. Somit kann das Haus in Betracht auf angebotene bzw. offene Ausbildungsstellen mit einer guten Nachfrage aufwarten. Mit einem Glas Sekt oder Saft stießen alle auf eine erfolgreiche und vor allem lehrreiche Ausbildungszeit  im Sonnenhof an.  

Anschließend nutzten die jungen Berufsanfänger die Gelegenheit um in Gesprächen mit Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin wichtige Informationen vor dem Berufsstart  zu erlangen.  Bevor es aber in die praktische Arbeit mit und an dem alten Menschen geht, heißt es erst einmal Schulbank drücken.

Der August im Sonnenhof (Foto: Danny Kais) Der August im Sonnenhof (Foto: Danny Kais)

„Die schöne Müllerin“ im Sonnenhof

Für alle Fans und Liebhaber der klassischen Musik gab es am Samstag, dem 25. August, Franz Schuberts „Die schöne Müllerin“ im Foyer des Seniorenpflegeheims Sonnenhof Ilfeld. Von „Das Wandern“ über „Ungeduld“ bis hin zu „Stolz, Eifersucht“ und letztlich „des Baches Wiegenlied“, reihte sich ein Lied des Zyklus an den anderen. Gesanglich interpretiert und erklärt wurden die Geschichten von Armin Alles welcher eine gesangliche Ausbildung genossen hat aber bisher kaum vor Publikum gesungen hat. Ihn freute es daher sehr, dieses im Sonnenhof zu tun. Schwungvoll begleitet am Klavier von Musikpädagogin Gertrude Henze bekamen die gesungenen Geschichten ihren Ausdruck. Die Bewohner dankten es ihnen mit einem ordentlichen Applaus!

Exotische Früchte im Sonnenhof

"Beiß´ nicht gleich in jeden Apfel, er könnte sauer sein" - ähnlich wie im Schlager von Wencke Myhre gesungen, werden derzeit in den Beschäftigungsrunden vielerlei Früchte verköstigt, die einigen Senioren des Sonnenhofs  aufgrund ihrer Herkunftsländer unbekannt sind. Ob süß, sauer, bitter oder nach nichts schmeckend, hier macht jeder seine eigenen Erfahrungen. Wovon einer schon gehört hat, hat ein anderer vielleicht mal gegessen.  Jeden Freitag, werden in der Sinnesaktivierung derzeit die Geschmacksnerven mit eben jenen unbekannten Vitaminbomben stimuliert. Von Karambole bis Drachenfrucht, über Papaya bis Kumquat, jede Menge interessantes und wissenswertes rund um die Exoten kann man in solchen Runden erfahren.

„25 Jahre“- „Tag der offenen Tür“ im Sonnenhof!

Zum 25 jährigen Jubiläum des Seniorenpflegeheims Sonnenhof in Ilfeld, welches zur  Seniorenwerk gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH gehört, begrüßte neben Einrichtungsleiterin Kerstin Schmidt, Geschäftsführer Christian Döring am Mittwoch, dem 29. August, alle Gäste im Foyer des Hauses. Mit den Worten „Als im Jahr“ begann Christian Döring seinen Einstieg in die Geschichte des nunmehr 25 jährigen Fortbestehens des Ilfelder Seniorenpflegeheims Sonnenhof, welches auch als „Stammhaus“ bezeichnet wird. Nach dem Ilfelder Sonnenhof folgten weitere Pflegeeinrichtungen in den „neuen“ sowie „alten“ Bundesländern.  


Nachdem einige Erinnerungen an die vergangenen 25 Jahre mit den Anwesenden geteilt wurden übergab Christian Döring das Wort an Harztorbürgermeister Stephan Klante sowie  1. Beigeordneten Stefan Nüßle. Einrichtungsleiterin Kerstin Schmidt rundete den Beginn des feierlichen Tages ab, lud zu Häppchen und Sekt ein und freute sich mit allen Gästen sowie Mitarbeitern auf einen ereignisreichen Tag, der im Anschluss folgen sollte.

Gut besucht, beste Laune und ausgelassenen Stimmung herrschten im Seniorenpflegeheim Sonnenhof Ilfeld, als dieser seine Pforten für interessierte und neugierige Gäste öffnete. Neben Tombola und Glücksrad waren zahlreiche Stände im gesamten Haus vertreten. Wer wissen wollte wie es um seinen Blutdruck sowie Blutzuckerwert steht, war am Pflegestand bestens aufgehoben. Auch Ergo,- und Physiotherapie gaben den Gästen Einblick in verschiedene Behandlungskonzepte via Therapiemittel und informative Medien.   

Die Mitarbeiter der sozialen Betreuung luden an jeweiligen Ständen zum verweilen und mitmachen ein. So wurde zum Beispiel am Kreativstand genäht und gebastelt, mit der mobilen Küche leckere Schokoladenäpfel und Obstspieße zubereitet sowie am Musikstand ein Einblick in die musikalische Arbeit mit älteren Menschen gegeben. Auch die hauseigene Küche präsentierte sich, veranschaulichte mittels zubereiteter Lebensmittel passierte Kost für Menschen mit Schluckbeschwerden. Kerstin Schmidt führte mehrmals Gäste durch das Haus über verschiedene Wohnbereiche. Hierbei gab es Eindrücke über den Lebensalltag der Senioren in Tages und Speiseräumen sowie Bewohnerzimmern. Letztere werden derzeit saniert und neu gestaltet. Hiervon konnten sich die Gäste überzeugen und ein Doppelzimmer nach Sanierung in Augenschein nehmen. Für das leibliche Wohl sorgte ebenfalls das Team der Küche mit gegrilltem sowie auch mit hausgebackenen Torten und Kuchen an diesem Tag. Kinderfreizeitgestalter „Happylino“ betreute die Hüpfburg vor dem Haus und ließ mittels Schminke die kleinen Gäste wie Feen oder Kürbisse aussehen. Sanitätshaus Liebe aus Wernigerode präsentierte sich ebenso bei reichlich Sonnenschein vor dem Sonnenhof. Nur zu gemütlich ließ es sich drinnen und draußen im Garten des Innenhofs sitzen. Man lachte, unterhielt sich angeregt und ließ den Nachmittag bis in die frühen Abendstunden gemütlich ausklingen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Sponsoren, die für zahlreiche Geschenke und Preise bei Tombola und Glücksrad gesorgt haben. Einrichtungsleiterin Kerstin Schmidt dankte auch den Mitarbeitern, die dazu beigetragen haben, einen Tag der offenen Tür, zu dem zu machen was er sein sollte, informativ, offen und herzlich.
Danny Kais
Seniorenpflegeheim Sonnenhof Ilfeld
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.