nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 09:38 Uhr
15.08.2018
Fünf Jahre Sportvermarktung in Nordhausen

Eine Erfolgsgeschichte

Im Jahre 2012 absolvierten die Handballdamen des THC ihre ersten Champions-League-Spiele in der Nordhäuser Wiedigsburghalle. Schnell wurde klar, dass solche Veranstaltungen nur mit einer zielgerichteten, professionellen Vermarktung zu einem dauerhaften Erfolg werden können und damit begann eine Erfolgsgeschichte...


Andreas Meyer als Geschäftsführer des Nordhäuser Kreissportbundes war einer der Initiatoren der Handball-Events und gründete deshalb im August 2013 die Firma LK Sportmarketing. Deren Hauptaufgabe besteht seitdem in der vermarktungstechnischen Begleitung regionaler und überregionaler Sportereignisse bzw. Veranstaltungen mit einem sportlichen Charakter.

Hier soll ein finanzieller Mehrwert erwirtschaftet werden, der dann Sportvereinen, Institutionen, kulturellen und sozialen Projekten, Kindergärten, Schulen und der Jugendarbeit allgemein zur Verfügung gestellt wird. Allein dem Nordhäuser KSB konnten in den zurückliegenden Jahren die stolze Summe von 60.000 Euro als Hilfsgelder für seine 142 Sportvereine übergeben werden. Die Verwendung der Mittel reicht dabei von konkreten Artikeln wie Sportbekleidung bis hin zu Bauprojekten auf Sportplätzen, wie es in Bleicherode und Niedersachswerfen schon geschehen ist.

Doch nicht nur der Sport profitierte von den gelungenen Aktionen und Events. Auch Freibäder, Fördervereine, der Kinderzirkus, Freiwillige Feuerwehren, diverse Grund- und Regelschulen, Museen, Feriencamps, Jugendclubs und KiTas kamen in den Genuss von Zuwendungen aus dem Erlös der Sportveranstaltungen. Neben den großen Handballereignissen widmete sich die LK Sportmarketing inzwischen auch dem Boxen (2017), dem Harztorlauf, dem Erwerb des Schwimmabzeichens, dem Tischtennis, dem Kanusport, dem Golf- und Radsport sowie weiteren Freizeit- und Breitensportveranstaltungen. Auch bei der Ausbildung zu Sporthelfern und Übungsleitern unterstützt die LK Sportmarketing die Teilnehmer aktiv.

Nicht allen Projekten, die von der Vermarktungsfirma betreut werden ist immer der große kommerzielle Erfolg beschieden. So mussten bspw. bei der letzten Winter erstmals betriebenen Kunsteisbahn in der Nordhäuser Innenstadt sowie beim Engagement im Bundesliga-Boxen auch ein Verlust ausgeglichen werden.

Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen seit seiner Gründung 211.000 Euro, die in die Region flossen und viele der aufgeführten Großereignisse wären ohne Meyers Firma gar nicht zustande gekommen oder längst wieder in der Versenkung verschwunden. Denn die Grundphilosophie der LK Sportmarketing ist es, neben der Förderung bedürftiger Vereine, Institutionen und Projekte, dem Nordhäuser Publikum spannende Sportevents zu präsentieren und für deren Etablierung im Nordhäuser Sportkalender zu sorgen.
Ohne LK-Sportmarketing kaum denkbar: Kita-Sporttag (Foto: KSB Nordhausen)
Ohne LK-Sportmarketing kaum denkbar: Champions League im Damen Handball (Foto: Ch. Keil)
Ohne LK-Sportmarketing kaum denkbar: Harztorlauf (Foto: KSB Nordhausen)
Aktuell stehen mit dem Supercup der Handballerinnen zwischen Deutschen Meisterinnen und Deutschen Pokalsiegerinnen am 1. September und dem Länderspiel der deutschen Handball-Damen gegen die Vertretung Russlands am 30. September wieder zwei große Events ins Haus.

Wie willkommen dieses breit gefächerte Engagement in der Kreisstadt ist, zeigt die breite Unterstützung, die Andreas Meyer von regionalen und überregionalen Unternehmern und Verantwortlichen im sozialen und kulturellen Bereich bei seinen Projekten erfährt. Sicherlich wird diese wichtige Arbeit auch in den nächsten fünf Jahren Früchte tragen und Nordhausen bereichern.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.