nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 13:00 Uhr
27.05.2018
DAS TUT NICHT NUR BIENEN GUT:

Blumen und Stauden für Insekten

Heute gibt es 75 Prozent weniger Insekten als vor 30 Jahren. Dabei geht es denen im Stadtgebiet noch vergleichsweise gut. In Parks, Promenaden und auf Grünflächen bleibt die chemische Keule außen vor. Was da blüht ist ökologisch beste Nahrung für Bienen, Hummeln & Co. wenn sie denn welche finden...

Hübsch anzusehen ist die gepflegte Anlage beim Stadttheater. (Foto: Kurt Frank)
Nordhausen. Die Kinder der Heinz-Sielmann-Grundschule Niedersachswerfen wollen etwas bewirken und unter anderem einheimische Pflanzen ausbringen, damit zu jeder Jahreszeit Nahrungsquellen da sind. Um viel Grün bemüht sich auch Nordhausen, will auch blumenfreundlich sein. Ist es die Stadt auch für Bienen?

Als sie das Rondell vor den Arkaden beim Rathaus bepflanzen ließ, lag die Idee, damit auch etwas für das Wohl der fleißigen Insekten zu tun, vielleicht gar nicht zugrunde. Blühender Lavendel - eine Mini-Oase für die kleinen Summer.

Ausgeprägter findet sich dergleichen rund um den Neptunbrunnen in der Promenade und auf der Anlage beim Theater. Das lässt sich aber alles mit weiteren Blühpflanzen das Jahr über noch ergänzen. Mit blühenden Stauden bereichern will man den Park Hohenrode. Dem Vorhaben (nnz berichtete) liegt eine Anregung von Stefan Strasser zugrunde, Vize der Gesellschaft der Staudenfreunde, nach einer Besichtigung.

Momentan ließen die Wiesen noch eine Artenvielfalt vermissen. Wer etwas für den Schutz von Insekten und Vögel tun wolle, müsse handeln, regte Strasser an. Der Park-Förderverein und die Gesellschaft der Staudenfreunde vereinbarten einen Kooperationsvertrag.

Gelbe Blumen zwischen dem Gras im Stadtpark vor der Mahd. (Foto: Kurt Frank)
Auch im Stadtpark grünt und blüht es aber nur vor der Mahd. In diesem Jahr erfolgte sie verspätet. Für die einen Besucher eine Freude ob der Insektenvielfalt, die sich am Blühzeug zwischen dem Gras labte, für andere ein Ärgernis ob des wuchernden Grüns. Ein so blühendes Rondell wie es der Oberbürgermeister quasi vor seiner Haustür findet in Großformat ausgebracht täte dem Park gut.

Neben Städten und Gemeinden kann jeder einzelne etwas tun für Bienen, Hummeln, Vögel - mit bienenfreundlicher Blumenvielfalt, mit Blühsträuchern in Hof und Garten, mit Gewächsen, die Bienen mögen, im Blumenkasten auf dem Balkon, Insektenhotels, Nisthilfen.
Kurt Frank
Insektenfreundliches Mini-Rondell vor den Arkaden beim Rathaus in Nordhausen. (Foto: Kurt Frank)
 Blumenrabatten um den Neptunbrunnen auf der Promenade. (Foto: Kurt Frank)
Hübsch anzusehen ist die gepflegte Anlage beim Stadttheater. (Foto: Kurt Frank)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

27.05.2018, 20.20 Uhr
Danimaus | Wunderschön!
Wenn man durch Nordhausen spazieren geht, fallen einem die sehr gut gepflegten, liebevoll angelegten Grünflächen, grünen Inseln, Parks und so weiter auf und man fühlt sich wohl.
Wunderschön auch die Promenade oder der Theatervorplatz....
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.