nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 21:57 Uhr
18.04.2018
nnz-Live-Ticker aus dem AKS mit ANmerkungen

"Wir wollen jedes Spiel gewinnen!"

In wenigen Minuten steigt im Albert-Kuntz-Sportpark das nächste Heimspiel von Wacker Nordhausen. Es ist so ziemlich das erste Abendspiel bei richtig gutem Fußballwetter. Vor dem Anpfiff haben wir kurz mit Präsident Nico Kleofas gesprochen...

Beleidigungen: "Jeder Zuschauer, jeder Fan hat das Recht, seine Kritik zum Spiel der Mannschaft zu äußern. Die kann wegen mir auch mal sehr emotional sein. Doch persönliche Beleidigungen gegen die eigenen Spieler, das geht nicht und das gehört sich nicht." Nach Ansicht von Kleofas gehen die Beleidigungen nicht etwa von den Ultras aus, sondern von Dauerkartenbesitzern und "da bin ich doch maßlos enttäuscht."

Wacker bietet seit Monaten den Dialog zwischen dem Verein, der Mannschaft und den Fans an. Im Wacker-Treff. "Da können doch solche Probleme angesprochen werden, bitte aber in einem vernünftigen Ton."

Die Mannschaft: "Natürlich wird es in den kommenden Monaten einen weiteren personellen Umbau geben. Doch der wird ganz dezent erfolgen. Vor allem in der Offensive, wo Nils Pichinot bislang eine herausragende Saison spielt. Wir haben auch mit Matthias Peßolat noch einmal den Vertrag verlängert. Mehr will und kann ich aus rechtlichen Gründen noch nicht sagen."

Das Stadion: "Ich glaube nicht, dass wir in diesem Jahr mit dem Umbau beginnen werden. Es muss bei Vorhaben dieser Größenordnung eine europaweite Ausschreibung geben. Wichtig ist jedoch, dass wir in der kommenden Saison anfangen werden. Und klar, haben wir einen Plan B. Ich bleibe bei meinen persönlichen Ziel und dem des Präsidiums, dass wir in der kommenden Saison um den Aufstieg mitspielen wollen."


21.57 Uhr
Volkan Uluç (FSV Wacker 90 Nordhausen): Uns wear klar, dass es heute ganz schwierig wird. Man gewinnt nicht automatisch, weil man weiter oben in der Tabelle steht. Die Einstellung dazu muss stimmen. Tomek ist ein guter Trainer, der neue Impulse bringt und so war ich mit der ersten Hälfte heute nicht glücklich. Entscheidend war, wie wir über den Kampf zum Spiel gefunden haben und erstmals in dieser Saison einen Rückstand gedreht haben. Es war eine schwere Geburt, doch am Ende zählen die drei Punkte.

21.57 Uhr
Tomasz Grzegorczyk (TSG Neustrelitz): Wir sind nach Nordhausen gekommen, um zu kämpfen und haben in der 1. Halbzeit kompakt gestanden und gut gegen den Ball gearbeitet. Uns war klar, dass wir hier auf eine der besten Mannschaften der Liga treffen werden, die in der zweiten Hälfte stark gepresst hat und uns das Leben schwer gemacht hat. Es war Pech, dass wir kurz vor Schluss das Gegentor bekamen, nachdem wir zwei Pfostentreffer hatten. So ist das, wenn man hinten drin steht. Wir müssen uns unsere Punkte nun woanders holen.

90+3. Minute: Das Spiel ist vorbei. Wacker gewinnt, doch überzeugend war das nicht. Bester im Wacker-Dress war wieder einmal Becker. Wir melden uns mit den Stimmen der Trainer wieder.

90+2. Minute: Neustrelitz noch mit einer Ecke.

86. Minute: Tooooor für Wacker: Propheter flankt von rechts (fast an der Grundlinie, und Medjedovic hält nur noch den Fuß an den Ball - 2:1

81. Minute: Schulze flankt von rechts auf den Kopf von Mickels, doch der köpft in die Arme von Quindt.

79. Minute: Kelbel schlenzt aus halblinker Position den Ball an den rechten Pfosten - wieder Glück für die Hausherren.

76. Minute: Dritter Wechsel bei Wacker: Für Ucar ist jetzt Genausch im Spiel.

71. Minute: Becker nimmt aus 22 Meter Maß, hauchzart zischt der Ball über das Tor der Gäste.

69. Minute: Zweiter Wechsel bei Wacker: Peßolat für Kauffmann.

65. Minute: Wechsel bei Wacker. Für Azemi nun Mickels.

62. Minute: Nach Unstimmigkeiten in der TSG-Abwehr versucht es Pichinot mit einem Lupfer aufs Tor. Der Ball rauscht über das Tor - schade.

"Ossi" Eisfeld zum 80. - Herzlichen Glückwunsch (Foto: Bernd Peter)
61. Minute: Freistoß für die Gäste, Kalinowski köpft den Ball an den rechten Pfosten und von da aus wieder ins Feld.

54. Minute: Dicke Chance für Wacker. Becker aus zehn Meter ab, doch der TSG-Keeper pariert.

46. Minute: Die TSG wechselte in der Halbzeit. Für Lukesch spielt nun Teclic.

46. Minute: Die Gäste mit Anstoß zum zweiten Durchgang.

20.00 Uhr
Das Spiel sehen 474 Zuschauer.

19.57 Uhr
In der Halbzeitpause gratulierte Wacker einem Nordhäuser Fußball-Urgestein: Ottokar "Ossi" Eisfeld zu seinem 80 Geburtstag. In 972 Spielen stand Ossi für seinen Verein auf dem Platz. Herzlichen Glückwunsch.

45. Minute: Noch eine Chance nach einem Freistoß von Medjedovic, doch Azemi köpft über das Tor, jetzt ist Halbzeit.

45. Minute: Toooor für Becker. Quindt faustet am Elfmeterpunkt direkt auf Becker, der lupft den Ball über den Torwart in leere Tor. 1:1

39. Minute: Gelb für Häußler nach Foulspiel.

Hier führt Neustrelitz 0:1 (Foto: Bernd Peter)
35. Minute: Schuss von Pichinot, das sieht schon wie Verzweiflung aus.

31. Minute: Nach einem erneuten Freistoß, köpft Propheter zu Kaufmann, doch dessen Schussversuch geht hoch über das Tor.

28. Minute: Freistoß von Propheter aus 22 Meter, doch der geht direkt in die Arme von Quindt.

24. Minute: Und Wacker macht weiter Druck.

20. Minute: Tor für die Gäste. Propheter und Assinouko liefern sich ein Laufduell, es geht bis zur Grundlinie. Berbig irrt ebenfalls vor dem Tor herum und der Neustrelitzer locht aus extrem spitzen Wiinkel von links ein. 0:1

15. Minute: Brenzlige Situation vor dem Berbig-Tor. Assinouko kann aus vier Meter abziehen, doch Berbig ist auf dem Posten. Zuvor bekommt die Abwehr die Lederkugel nicht aus dem Gefahrenbereich.

13. Minute: Es ist wie (fast) immer. Wacker mit deutlich mehr Spielanteilen, doch zwingend ist da nichts.

9. Minute: Erster ernst zu nehmender Angriff der Wackeren, doch der Abschluss von Kauffmann verfehlt das Tor.

2. Minute: Ucar kommt zu spät, Quindt im Gästetor ist schneller.

1. Minute: Der Ball rollt im AKS. Anstoß haben die Nordhäuser in Blau, die Gäste in Rot.

18.58 Uhr
Die Mannschaften kommen aufs Spielfeld.

18.51 Uhr
Auf der Bank der Wackeren nehmen erst einmal Platz: Aulig, Chaftar, Mickels, Genausch, Peßolat, Ernst und Fluß

18.39 Uhr
Und das ist das Aufgebot von Wacker: Berbig - Häußler, Propheter, Esdorf, Schulze - Becker - Kauffmann, Uçar, Medjedovic - Pichinot, Azemi

18.34 Uhr
So werden unsere Gäste aus Neustrelitz beginnen: Quindt P. Eggert, Kalinowski, Luksik, Zingu - Baloki, Dervishaj - Lukesch Kelbel, Abbruzzese - Assinouko

Auf gehts gegen Neustrelitz (Foto: nnz)
18.31 Uhr
Ein herzliches Willkommen und Sport frei aus dem sonnigen AKS. In wenigen Minuten haben wir die Aufstellungen der beiden Mannschaften für Sie.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

18.04.2018, 21.38 Uhr
gandalf | Konfus
Letzte Woche hat Nico Kleofas an dieser Stelle noch vollmundig verkündet, dass es mit dem Umbau noch in diesem Jahr losgeht und 2019 alles steht. Heute glaubt er selbst nicht mehr dran...

Dieses hin und her wirkt genauso planlos, wie der vergebliche Versuch, eine drittligataugliche Mannschaft zu formen. Das glückliche Händchen ist Kleo momentan leider etwas abhanden gekommen.
18.04.2018, 22.31 Uhr
Herr Schröder | Also ich hab für beide Seiten Verständnis!
Zum einen verstehe ich den Trainer. Der will hier eine neue verjüngte Mannschaft aufbauen und benötigt dafür Zeit und Geduld. Die bekommt er von der Vereinsführung auch. Das ist auch gut so. Entscheident ist das Auftreten in der kommenden Saison. Und was da manche an der Seitenlinie so abziehen ist unter aller Sau!
Zum anderen muss man aber auch die Fans verstehen. Wacker spielt momentan einfach keinen guten Fussball. Das wird von Spiel zu Spiel nicht besser. Auch verstehen wir Fans nicht, warum man einen Buval nach Nordhausen holt und einen Timo Semmer in die zweite verbannt. Das hat nichts mit Verjüngung zu tun. Und Semmer ist in Nordhausen nun mal Puplikumsliebling weil immer 100% gibt.

Nur Beleidigungen gehen einfach auch nicht.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.