nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 18:43 Uhr
20.09.2017
Neues vom TSV Nordhausen

Nordhäuser Turnerinnen auf großer Reise

Endlich war es soweit, 19 Turnmädchen im Alter von 7 13 Jahren starteten mit ihren Trainern, Kampfrichtern und einigen Eltern als „Fanblock“ in das über 200 km entfernte Marburg um am 10. Cappeler Turnpokal teilzunehmen. Über 100 Turnerinnen aus Hessen, Niedersachsen, Nordrheinwestfalen und Thüringen hatten ihr Kommen angesagt...

Nordhäuser Turnerinnen auf großer Reise (Foto: ) Nordhäuser Turnerinnen auf großer Reise (Foto: )
Der jährlich stattfindende Cappeler Turpokal zeichnet sich durch eine große Bandbreite an Pflichtübungen P 3 P 8 und Kürübungen LK 4 LK 2 aus und ist somit für jede Turnerin ein Erlebnis. Hier kann einmal mehr Neues gezeigt und ausprobiert werden, es können Turnerinnen teilnehmen deren Leistungsniveau noch nicht für die jeweiligen Landesmeisterschaften reichen und es ist eine schöne Abwechslung zu den starren Übungsvorgaben der einzelnen Bundesländer.

digital
Beim sehr gut vorbereiteten Wettkampf waren alle Teilnehmerinnen mit Feuereifer dabei und zeigten sehr schöne, viele auch schon sehr schwierige Übungen.

Unsere Turnerinnen gaben ihr Bestes und zeigten ansprechende, sauber geturnte Pflichtübungen im Bereich P 3 P 5. Bei den Jüngsten (P 3), konnte Maja Triebel die Silbermedaille erringen, gefolgt von Lina Jakob als 6., Aurelia Schade mit dem 7., Luciana Förster mit dem 9. Und Lara Wenzel mit dem 10.Platz.
Im stärksten Teilnehmerfeld Jahrgang 2007 und jünger wurden Übungen von P 3 P 5 gefordert, hier verfehlte Charlotte Wille mit 0,10 Punkten den 1. Platz und gewann die Silbermedaille. Lavinia Schade wurde 7 und Anna Schmidt 13. Eine bessere Platzierung wäre, bei weniger guten „Flugwetter“ am Balken, für Amelie König (11.), Pauline Pohl (16.) und Emilia Kiel (16.) durchaus möglich gewesen. Manjana Werner (24.) und Vanessa Jäckel (34.), zeigten bei ihrem 1. großen Wettkampf solide Leistungen und schlugen sich achtbar.
Bei unseren größeren Turnerinnen wurde Stefanie Ning in ihrer Altersklasse sechste, gefolgt von Karla Eckert (8) und Laila Kühn (10.)

Nordhäuser Turnerinnen auf großer Reise (Foto: ) Nordhäuser Turnerinnen auf großer Reise (Foto: )
Bei den Kürturnerinnen hatten wir, krankheitsbedingt, nur Marie Skorzik als Starterin, die 9. wurde.
Am Ende reichte es bei der Pokalvergabe nur für den undankbaren 4. Platz, weil die Rolandstädterrinnen im Kürbereich zu wenige Teilnehmerinnen hatten.

Wir sind darüber nicht traurig, weil wir an einem sehr schönen erlebnisreichen Wettkampf teilnehmen durften, der uns andere Einblicke gab und uns viel Neues vermittelt hat und wir unser Leistungsniveau bestätigen konnten. Wir haben jetzt ein Jahr Zeit neue Elemente und Übungen zu erlernen und vielleicht klappt es ja dann 2018 mit dem Treppchenplatz.
Angela Rehder
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.