nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:55 Uhr
08.09.2017
Tag des offenen Denkmals

Tanzen im Park

Am kommenden Sonntag, dem bundesweiten Tag des offenen Denkmals, wird erneut zu Streifzügen in die Vergangenheit eingeladen, indem historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, besichtigt werden können. Auch in Nordhausen...

Mit dieser schönen Tradition werden die zahlreichen Besucherscharen für die Bedeutung unseres kulturellen Erbes sensibilisiert. Bereits seit 1993 wird dieser Denkmals-Tag in Deutschland im Rahmen des European Heritage Days durchgeführt, die Zahl der offenen Denkmale nimmt Jahr für Jahr zu.

Auch am 10. September 2017 beteiligen sich erneut viele historische Bauten, Parks und archäologische Stätten in den beiden Landkreisen Nordhausen und Kyffhäuserkreis mit fachkundigen Führungen und vielfältigen Veranstaltungen am deutschen Beitrag zum European Heritage Day unter dem Motto "Macht und Pracht".

Traditionell eröffnet an diesem Tag das Tanzstudio Radeva gemeinsam mit dem Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein die zweite tänzerische Jahreshälfte nach den Sommerferien mit vielfältigen Tanzbeiträgen in Nordhausen und Sondershausen.

Kleine und große Tanzeleven können am Sonntag ab 10:30 Uhr im wunderschönen Ambiente des mit reichlichen Stuckarbeiten verzierten Riesensaals des Schlosses Sondershausen mit ihrem einstündigen abwechslungsreichen Programm bewundert werden.
Ein besonderes Projekt ist indessen in der Kneiff-Villa im Park Hohenrode in Nordhausen zu erleben. Ein Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Facetten von Weiblichkeit in Street Dance und klassischer Musik, so beschreibt der in Essen geborene Joachim Goldschmidt als leitender Choreograph das gemeinsame Projekt seiner Tänzerinnen aus Bochum mit Cellistinnen aus Nordhausen und Tänzerinnen des Tanzstudios Radeva.
„Schluss mit süß“ ist am 10. September dreimal zu erleben, jeweils um 11:30 Uhr, 16:00 Uhr sowie 21:00 Uhr treffen Tänzerinnen aus Urban Dance und zeitgenössischem Tanz gemeinschaftlich mit Cellistinnen auf die Musik von Komponistinnen des 19. bis 21. Jahrhunderts.

Für alle Liebhaber des Tanzes und solche, die es noch werden wollen, ist dieses interessante Projekt im historischen Rahmen der Villa des Nordhäuser Kleinods Park Hohenrode ein Muss für einen Besuch am Tag des offenen Denkmals 2017.
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
Tanzen im Park Hohenrode (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.