nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 15:11 Uhr
07.09.2017
Zum letzten Mal in dieser Saison

Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt

Zum letzten Mal in dieser Saison erwartet das Zappelini-Zelt Am Altentor in Nordhausen Gäste aus den Weiten des Zirkusuniversums: Am 16. September, 19 Uhr, zeigt Archie Clapp Frontalentertainment unterm kobaltblauen Zirkushimmel. Wer „Clappe, das ist Kunst!“ besucht, erlebt Archie Clapp und bekommt eine Idee von seiner chaotisch-komischen, besseren Welt...


Über 90 Minuten reißt der Kleinkünstler die starren Grenzen zwischen Comedy, Artistik und Zauberei nieder. Wenn Comedians zaubern könnten, wenn Zauberkünstler lustig wären, wenn Akrobaten auch mal daneben greifen würden und berühmte Maler abstrakter Bilder zugeben würden, dass sie nicht mal ein Pferd zeichnen können: Dann, ja dann wäre die Welt ein besserer Ort.

Anzeige MSO digital
Dann wäre die Welt ein bisschen „Archie“. Provokant, schnell, direkt, charmant und immer authentisch gibt Archie Clapp seiner wilden Cross-Genre-Show mit skurrilen Geschichten, verrückte Erklärungen und dem ständigen Austausch mit seinem Publikum einen Rahmen. Der sympathische Anarcho-Clown nimmt seine Zuschauer mit auf die Reise nach der Frage: Was ist Kunst? - und findet die Antwort in seinen 90min Frontalentertainment.

Fest steht aber schon jetzt: Kunst kommt bei Clapp auf jeden Fall von Können. Mit 15 besuchte Clapp für drei Jahre die Artistenschule in Berlin. Mit 18 begann er in der Berliner Kleinkunst- und Comedyszene aufzutreten. Nun ist Clapp schon eine ganze Dekade lang deutschlandweit unterwegs. Er ist unter anderem im Quatsch Comedy Club aufgetreten, im Zirkus Flic-Flac und bei NightWash. Gedacht ist die Show für Zuschauer ab 16 Jahren. Mehr auch unter www.archie-clapp.de.

Der Sonntag wird dann zum Familientag im Zappelini-Zelt: Am 17. September präsentiert um 15 Uhr das Erfreuliches Theater aus Erfurt „Die Reise zum Mittelpunkt der Welt“. Professor Lindenbroock und Arne Saggnusson begeben sich auf eine schräge Forschungsmission. Mit einem alten Bettgestell und einem Sonnenschirm fliegen sie zum Mond, überleben eine Bruchlandung auf dem Mount Everest, sitzen mit siebzig singenden Chinesen in einer Seilbahn, stürzen mit einem Fahrstuhl in die Kanalisation von Singapur, in der es von blinden Alligatoren nur so wimmelt und fragen sich: „Kennen Sie eigentlich Jules Vernes?“ Das Theaterstück ist ein Spaß für Jung & Alt. Mehr unter www.erfreulichestheater.de

Karten für „Clappe, das ist Kunst!“ und „Die Reise zum Mittelpunkt der Welt“ gibt es an der Theaterkasse Nordhausen, in der Nordhäuser Stadtinfo und allen weiteren Vorverkaufsstellen des Theaters und an der Abendkasse im Zappelini-Zelt Am Altentor, gleich neben der Rothleimmühle in Nordhausen. Weitere Infos zum Programm der diesjährigen Zappelini-Zeltsaison "Circo_Phobia" unter www.zappelini.de
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
Comedy & Kindertheater im Zappelini-Zelt (Foto: Agentur)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.