nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 06:36 Uhr
15.05.2017
Neues vom Karate-Do-Kwai Nordhausen

Karate-Silber in Leipzig

Am 13. Mai veranstaltete der Karateverein Bushido Leipzig e. V. zum ersten Mal den Wettkampf „LEIPZIG OPEN“. Ein solch hoch dotiertes Turnier, quasi in der Nähe, konnten sich die Nordhäuser Karateka selbstverständlich nicht entgehen lassen...



Dieses Turnier im Herzen Leipzigs, zu dem Nico Reim und Robin Magnus Sichert vom Karate-Do-Kwai Nordhausen anreisten, war international besetzt und stiloffen. Natürlich waren die Kämpfer des Karate-Stils „Shotokan“ zahlenmäßig am stärksten vertreten, da es die in Deutschland am weitest verbreitete Karatestilrichtung ist. Auch die Nordhäuser trainieren diesen Stil. Entscheidend für die Bewertung war das allerdings nicht.

Nico startete in der Kategorie Kindern-A (U10) im Bereich Kata (Formen). In der ersten Runde lieferte er eine fehlerlose Form ab und die Kampfrichter entschieden eindeutig mit 3:0 für ihn. Leider fehlte ihm im nächsten Kampf das berüchtigte Quäntchen Glück und er verlor leider mit 1:2 Kamprichterstimmen. Robin dagegen war Fortuna an diesem Tage hold. Im Kata-Wettbewerb der Schüler-B (U12) beschied sie ihm für die erste Runde ein Freilos. Sich dessen würdig erweisend, besiegte er seinen Gegner im nächsten Durchgang eindeutig mit 3:0 und stand damit schon im Finale. Dort unterlag er zwar seinem Kontrahenten, konnte aber mit dem silbernen 2. Platz durchaus zufrieden sein.

Damit reiht sich dieser Sieg nahtlos in die Erfolgsbilanz des Nordhäuser Karateverein ein, der gegenwärtig auch einige Athleten im Landeskader hat, die bereits für den Start bei den Deutschen Meisterschaften gesetzt sind.

An dieser Stelle sei noch angemerkt, dass diese Leistungen der Nordhäuser Kämpfer wesentlich auch durch die Unterstützung und Förderung durch ihre Eltern möglich ist. Ein großes Kompliment und Dankeschön an sie, die hinter dem Sport ihrer Sprösslinge stehen und sie kontinuierlich zu Wettkämpfen und Trainings chauffieren. Ebenso ist dem Sportwart Willy Völz zu danken, der in seiner Freizeit die Kinder auf die Turniere und durch den Organisationsdschungel begleitet.

Allen Interessierten bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining. In der Sportart Karate gibt es verschiedene, nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet. Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport heran geführt.

Information bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Sporthalle des Humboldt-Gymnasiums (Oberstufe) in der Blasiistraße vorbeischauen.
Sven Schröter, Karate-Do-Kwai Nordhausen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.