tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 21:08 Uhr
24.04.2017
Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017

In allen Altersklassen neue Titelträger

Am vergangenen Wochenende wurden auf der Kegelanlage des Nordhäuser SV an der Rotleimwiese in sieben Altersklassen die Kreiseinzelmeister 2017 gekürt. Dabei gab es durchweg neue Titelträger. Zur Vorrunde waren noch drei Titelverteidiger angetreten...

Mit Steffi Boenki bei den Frauen und Ines Werner bei den Seniorinnen A, beide von der TSG Salza, konnten zwei wegen Verletzung leider nicht mehr die Endrunde bestreiten.

029
Der Dritte im Bunde, Mario Czerwinski von Glückauf Bleicherode bei den Männern, scheiterte diesmal an der jüngeren Konkurrenz aus dem eigenen Vereinslager. Er schaffte mit guten 538 Holz zwar das beste Resultat aller Starterinnen und Starter bei der Endrunde, doch sein Rückstand nach der Vorrunde war einfach zu groß. Und die beiden Jüngeren, Daniel und Maik Schäfer, einfach gut genug, ihren Vorsprung locker zu verteidigen.

Zwischen beiden, die eine herausrangdende Vorrunde mit Bahnrekorden bei nur vier Holz Diffenrenz gespielt hatten, wurde ja ein heißer Kampf um den Titel erwartet. Und es wurde auch bis zuletzt ein spannendes Duell. Maik war insgesamt der Bessere im Spiel in die Vollen, Daniel räumte aber besser und konnte dadurch seinen knappen Vorsprung zunächst auch knapp halten. Entscheidend schließlich die letzte Bahn. Hier konnte sich Daniel ausgerechnet in die Vollen mit 97:86 den entscheidenden Vorsprung heraus werfen und gewann verdient den Meistertitel.

Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017  (Foto: Uwe Tittel) Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017 (Foto: Uwe Tittel)

Noch spannender ging es in der Konkurrenz der Senioren A (Ü50) zu. Dieter Werner von der TSG Salza galt mit 27 Holz Vorsprung nach der Vorrunde als klarer Favorit. Nach der ersten Bahn tat sich auch noch nicht viel. Dann aber legte der Vorrundenzweite Matthias Laßmann vom KSV Handwerk kräftig zu, während sich der Salzaer mühte. Nur noch fünf Holz Vorsprung nach der zweiten Bahn. Absolut ausgeglichen zwischen Beiden dann Bahn Drei.

Wer würde beim Endspurt die besseren Nerven haben. Es ging nun hin und her auf der letzten Bahn. Noch drei Zähler Plus für den Salzaer vor dem letzten Räumen. Aber mit seinen allerletzten Würfen schob sich der Handwerker noch um zwei Zähler vorbei und sorgte für die Überraschung des Tages. Die anderen hatten mit dem Ausgang an der Spitze schon längst nichts mehr zu tun gehabt.

Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017 (Foto: Uwe Tittel) Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017 (Foto: Uwe Tittel)

Spannung hatte auch das Titelrennen der Senioren B (Ü60) versprochen. Hier lag der „Neusechziger“ Rainer Schubert auch nur um 26 Holz vor Bleicherodes Hanjo Sinzel. Und der begann ganz stark, hatte sich nach der ersten Runde in die Vollen schon auf sieben Zähler heran gekämpft. Der Salzaer, im letzten Jahr noch Meister bei den „Fünfzigern“, fing sich aber nach seinem schwachen Start und baute in der Folge seinen Vorsprung wieder Stück für Stück aus. Vor der letzten Bahn waren es 29 Holz und der Widerstand des Bleicheröders gebrochen. Bei den Senioren C (Ü70) leider kein gutes Niveaus. Zwar konnten sich zumindest Rudi Nagler und Erich Meyer gegenüber der Vorrunde deutlich steigern, der Führende Rainer Krätzschel war dennoch nicht mehr zu gefährden.

Bei den Seniorinnen A schien Salzas Heike Hase nach ihrer Galavorstellung und 39 Holz Vorsprung aus der Vorrunde nahezu ungefährdet. Doch es schien eben nur so. Versagten ihr bei der Enderunde die Nerven, oder hatte sie einfach nur einen rabenschwarzen Tag? Von der ersten Kugel an ging bei ihr jedenfalls überhaupt nichts. Obwohl Birgit Galonska auch deutlich unter ihren Möglichkeiten blieb hatte sie nahezu spielend bereits nach zwei Bahnen den Rückstand in einen kleinen Vorsprung verwandelt und gewann am Ende noch deutlich.

Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017 (Foto: Uwe Tittel) Kegeln Kreiseinzelmeisterschaft 2017 (Foto: Uwe Tittel)

Auch Vereinskameradin Heike Fiedler zog auf der letzten Bahn noch an der Salzaerin vorbei. Das war die negative Überraschung der Meisterschaft. Bei den Frauen stand nach der Absage von Steffi Boenki der Sieg für Tina Romhardt praktisch schon fest. Nach sehr guter erster Bahn lief es zwar nicht mehr ganz so flüssig weiter, doch mit guten 518 Holz lieferte sie dennoch eine meisterwürdige Leistung ab. Ursula Lautenbach war in Abwesenheit von Titelverteidigerin Toni Herrmann bei den Seniorinnen C konkurrenzlos.
Uwe Tittel

Frauen
1. Tina Romhardt (NSV)1057(539+518)
2. Nicole Hoffmann (NSV)853(437+416)
3. Steffi Boenki (Salza)514

Seniorinnen A
1. Birgit Galonska (NSV)976(508+468)
2. Heike Fiedler (NSV)952(483+469)
3. Heike Hase (Salza) 935(547+388)
4. Ines Werner (Salza)466

Seniorinnen C
1. Ursula Lautenbach (NSV)635(282+353)

Männer
1. Daniel Schäfer (Bleicher.)1107(573+534)
2. Maik Schäfer (Bleicher.)1089(569+520)
3. Mario Czerwinski (Blei.) 1053(515+538)

Senioren A
1. Matthias Laßmann (Hand)1035(503+532)
2. Dieter Werner (Salza)1033(530+503)
3. Uwe Schäfer (Bleicher.)979(502+477)
4. Erwin Fessel (Salza)978(475+503)
5. Karl-H. Meister (Salza)946(477+469)
6. Karl-Josef Gleitze (NSV)473

Senioren B
1. Rainer Schubert (Salza)1062(557+505)
2. Hanjo Sinzel (Bleicher.)1026(531+495)
3. Günter Ohme (NSV)1020(507+513)
4. Uwe Schmögner (NSV)1001(509+492)
5. Manfred Glandien (NSV)993(488+505)

Senioren C
1. Rainer Krätzschel (Salza)940(489+451)
2. Günter Hickl (NSV)917(465+452)
3. Erich Meyer (Salza)910(443+467)
4. Rudi Nagler (NSV)907(434+473)
5. Dieter Lohoff (Salza)885(458+427)

Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.