tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 12:08 Uhr
17.11.2016
Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Es wird windig

Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf zeigt sich der Himmel meist stark bewölkt. Auch wenn immer wieder Regen fällt, gibt es dennoch kurze Abschnitte, in denen es die Sonne schafft, sich gegen die Wolken durchzusetzen...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel) Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

Bei mäßigem, in den Hochlagen des Harzes stürmischem Wind aus Südwest erreichen die Temperaturen Höchstwerte zwischen 10 und 12, im Bergland zwischen 7 und 10 Grad. In den Höhenlagen der Mittelgebirge treten stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) und im Tiefland vereinzelt Windböen bis 60 km/h (Bft 7) auf. In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge zunächst ab und die Wolkendecke lockert etwas auf. Ab Mitternacht kommt mit erneut aufziehender dichter Bewölkung schauerartig verstärkter Regen auf. Dieser erreicht bis zum Morgen auch die Saale. Östlich davon bleibt es noch niederschlagsfrei. Mit Herannahen des Niederschlagsgebietes frischt der Südwestwind weiter auf und erreicht im Tiefland Geschwindigkeiten um 65 km/h (Bft 8) und auf dem Kamm des Thüringer Waldes Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). Die Temperaturen sinken auf 9 bis 7, im Bergland bis auf 4 Grad.

Anzeige MSO digital
Am Freitag erreicht das Niederschlagsband auch die östlichsten Gebiete. Von Nordwesten lassen die Niederschläge ab den Mittagsstunden dagegen schon wieder nach. Die Wolkendecke bleibt den ganzen Tag über geschlossen. Mit Höchsttemperaturen zwischen 11 und 14, im Bergland zwischen 6 und 11 Grad bleibt es sehr mild. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest. Es sind starke bis stürmische Böen möglich. In den Kammlagen des Thüringer Waldes treten Sturmböen auf. Erst ab den Nachmittagsstunden lässt der Wind nach. In der Nacht zum Samstag ziehen letzte Niederschläge rasch ostwärts ab und nachfolgend wird es bei wolkigem Himmel trocken bleiben. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 5 und 3, in den Kammlagen des Thüringer Waldes bei 0 Grad. Der Wind schwächt sich deutlich ab und weht schwach bis mäßig aus Südwest, in den Kammlagen treten noch stürmische Böen auf.

Am Samstag ist es wechselnd bewölkt und trocken. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 7 und 9, im Bergland je nach Höhenlage zwischen 2 und 7 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest. In der Nacht zum Sonntag ziehen nur wenige Wolken am Himmel entlang. Die Temperatur sinkt auf 3 bis 1, im Bergland auf 1 bis -1 Grad. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen.

Am Sonntag verdichtet sich nach freundlichem Beginn die Bewölkung von Westen her und im Nachmittagsverlauf kommt Regen auf. Bei anfangs schwachem, später mäßigem und teils böigem Südwind werden Temperaturmaxima zwischen 7 und 10, im Bergland zwischen 4 und 7 Grad erreicht. In der Nacht zum Montag fällt aus der dichten Wolkendecke zunächst noch etwas Regen. Dieser zieht jedoch ab und nachfolgend lockert die Bewölkung wieder auf. Die Luft kühlt auf 6 bis 4, im Bergland bis auf 2 Grad ab. Der Südwind lässt etwas nach und weht nur noch schwach bis mäßig.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.