nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 18:41 Uhr
31.10.2016
nnz-Ergebnisdienst: Handball

Ein gutes Wochenende

Wieder kann der Ergebnisdienst der nnz ein gutes Wochenende für die Nordhäuser Handballer/innen vermelden. Die Männer entführten aus Bad Langensalza beide Punkte. Der Nachwuchs gewann vier seiner fünf Ansetzungen...

Landesliga Männer/ Thüringer HC Nordhäuser SV 23:27
Mit zwei Punkten im Gepäck kehrten die Männer vom Spitzenspiel gegen den Thüringer HC aus Bad Langensalza zurück. Die Partie selbst war eine Berg- und Talfahrt. Entschieden hat sie ein Spieler dessen Einsatz im Vorfeld fraglich war. Stefan Fuhrmann war mit 8 Treffern überragender Werfer der Nordhäuser. Ihm dicht auf den Versen Florian Gröger mit 6 Treffern.

Anzeige MSO digital
Die Männer vom THC begannen Schwungvoll. Erst beim 4:4, erzielt durch Stefan Fuhrmann, hatten die Nordhäuser den Ausgleich erzielt. Die wiederholte Führung der Gastgeber beantwortete der NSV mit drei Toren in Folge zur 8:6 Führung. Diese hielt nur bis zum 10:10. Danach folgte eine der stärksten Phasen der Nordhäuser.

Sie überstanden eine Zeitstrafe unbeschadet und zogen binnen 6 Minuten auf 16:10 davon. Gestoppt wurden sie erst durch eine doppelte Unterzahl und der Halbzeitpause, in die sie mit einer 16:12 Führung gingen.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit veränderte sich das Bild auf dem Parkett. Diesmal waren es die Südharzer die Treffer einstecken mussten. Nach 6 Treffern Rückstand erzwang der THC in der 36. Spielminute den 17:17 Ausgleich. Das gerade aufflammende Feuer löschte Jonas Frenzel mit dem 18. Treffer für den NSV.

Der Tabellenführer fand den Spielfaden wieder. Mit viel Routine nutzten sie die sich bietenden Lücken gnadenlos aus. Ab der 51. Spielminute erzwangen Thomas Riemekasten, Maximilian Kürschner und Florian Gröger die Entscheidung mit dem 27:20 Zwischenstand. Auch wenn der Thüringer HC noch einmal verkürzen konnte geht der Erfolg des NSV am Ende mit 27:23 voll auf in Ordnung.

Landesliga männliche Jugend C/ Wutha Farnroda Nordhäuser SV 16:14
Trotz Niederlage, eine ausgezeichnete Leistung der kleinen Südharzer Handballer gegen die körperlich überlegenen Gastgeber. Mit gemischten Gefühlen, bedingt durch einige wichtige Ausfälle, traten die NSV Spieler als jüngste Mannschaft der Staffel die Reise an.

Die Partie selbst zeigte, dass körperliche Überlegenheit durch Spielwitz und Kampf ausgeglichen werden kann. So führten die Nordhäuser bis Mitte der zweiten Halbzeit mit 4 Treffern. Leider konnten sie im Schlussspurt der Begegnung den Vorsprung nicht über Ziellinie retten und verloren unglücklich.

Thüringenliga weibliche Jugend B/ Behringen/Sonneborn - Nordhäuser SV 12:21
Mit einem am Ende ungefährdeten Auftaktsieg setzten sich die jungen Damen des NSV an die Tabellenspitze der Thüringenliga. Sie krönten ihre Leistung mit einem fast perfekten Start - Ziel Sieg. Nur nach einem verwandelten Strafwurf zum 1:0 und beim 2:1 legten die Gastgeberinnen zur Führung vor. Drei Treffer in Folge und die Südharzerinnen hatten die Führung erobert. Bis zur Pause bauten sie diese auf 10:5 aus. Auch nach dem Pausentee waren sie die spielbestimmende Mannschaft, der Doppelpunktgewinn nie in Gefahr.

Verbandsliga männliche Jugend D/ Nordhäuser SV 2 Vfb Mühlhausen 17:8
Nach anfänglicher Nervosität startete die Zweite gegen die doch etwas unglücklich agierenden Mühlhäuser durch. Die Gäste eröffneten mit ersten Treffer zwar die Partie konnten aber die flinken NSV Spieler im weiteren Spielverlauf nicht entscheiden stoppen. Am Ende ein verdienter 17:8 Erfolg zur Saisoneröffnung.

Verbandsliga männliche Jugend D/ Nordhäuser SV 1 HV 90 Artern 37:7
Die Nordhäuser gehen als Favorit in diese Spielserie. Auch der HV 90 Artern konnte den Angriffswirbel nicht stoppen. Die Entscheidung fiel schon in den ersten Minuten. Die NSV Spieler entschlossener und zielstrebiger ließen den Gästen nicht die Spur einer Chance und erzielten einen 37:7 Kantersieg.

Verbandsliga gemischte Jugend E / Behringen/Sonneborn 2 - Nordhäuser SV 2 4:13
Auch die E 2 des Nordhäuser SV bestand ihre Feuertaufe mit einem Erfolg gegen Behringen/Sonneborn. Mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen setzten sie die Gastgeberinnen von Beginn an unter Druck. Bevor sich diese auf das Spiel des NSV einstellen konnten lagen sie bereits mit 4 Treffern zurück. Bis zur Pause erhöhte sich der Rückstand 1:8. Der zweite Durchgang dann nur noch Formsache. Das Endergebnis von 13:4 am Ende hochverdient.
Frank Ollech
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.