nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:51 Uhr
19.09.2016
Neues vom Nordhäuser Handball

Handballer mit erfolgreichem Heimstart

Am Samstag erhöhten die NSV Handballer ihren Heimspielrekord mit einem Kantersieg gegen die Männer der Zweiten vom VfB TM Mühlhausen. Ihre letzte Heimniederlage kassierten sie im Mai 2015. Mit dem Erfolg übernehmen die Rolandstädter am 2. Spieltag der Landesliga gleich die Tabellenführung...

Landesliga Männer
Nordhäuser SV Vfb TM Mühlhausen 2 39:26

Die Nummer 41 der Gäste, Leonhard Görmar, erzielte den ersten Treffer beim Heimspielauftakt der Nordhäuser Handballer in der Ballspielhalle. Fast im Gegenzug war es der glänzend aufspielende Stefan Fuhrmann der den Ausgleich erzielte. Was folgte war ein abtasten und die Suche nach Schwachstellen.

Bis zur 11. Spielminute (6:6) konnte sich keine Mannschaft entscheidende Vorteile erspielen. Erst nach dem Treffer zum 7:6 durch Thomas Riemekasten lösten die Hausherren die Bremse. Beim Stand von 13:10 dann eine erste Vorentscheidung. Binnen einer Minute versenkte Thomas Riemekasten dreimal das runde Leder im Kasten von Mühlhausen. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 8 Minuten im ersten Durchgang zu spielen und der 16:10 Vorsprung genügte den Nordhäusern scheinbar nicht.

Mühlhausen zu diesem Zeitpunkt stark angeschlagen mit dem Versuch schlimmeres zu verhindern. Die NSV Spieler drehten weiter auf und Linkshänder Florian Gröger stellte mit zwei Treffern in Folge den 22:12 Halbzeitstand her. Die Vorentscheidung in dieser Partie war damit bereits nach 30 Spielminuten gefallen.

Etwas ruhiger ließen es die Hausherren im zweiten Durchgang angehen. Trotzdessen war die Partie weiter hart umkämpft. Insgesamt 10 der am Ende 15 Zeitstrafen kassierten die Spieler im zweiten Durchgang. Nach 40 Spielminuten, beim Stand von 29:16, drohte den VfB Spielern eine derbe Niederlage.

Es blieb aber bei den 13 Toren Vorsprung als die Partie beim Stand von 39:26 abgepfiffen wurde. Die NSV Bank veränderte die Einsatzzeiten der Spieler und die Aufstellung auf dem Parkett. Dies verlangsamte die Treffergeschwindigkeit deutlich. Großen Nutzen konnten die VfB Spieler daraus aber nicht ziehen.

Die Südharzer wurden mit dem Kantersieg der Favoritenrolle gerecht. War es am 1. Spieltag Maximilian Kürschner der sich mit Spiellaune zum Torschützenkönig mauserte war es diesmal Kanonier Stefan Fuhrmann der mit 12 Treffern brillierte. Platz zwei teilen sich Tomas Riemekasten und Florian Gröger mit je 6 Treffern gefolgt von Jonas Frenzel mit 5 Treffern.

Die Südharzer dominierten die Partie mit einer guten Abwehrarbeit mit gleich drei starken Torhütern im Rücken. Mit 39 Treffern knüpft der Angriff an die Leistungen aus dem Vorjahr nahtlos an. Mit nunmehr zwei Erfolgen aus zwei Partien starteten die Schützlinge von Mathias Thiele ausgezeichnet und sind für die kommenden schweren Auswärtshürden gut gerüstet.
Frank Ollech

Stefan Fuhrmann 12/ Christian Zibell 2/ Christian Flötling/ Jonas Frenzel 5 /Florian Gröger 6/Leon Ricardo Vaupel/ Frank Bogdahn 2/Maximilian Kürschner 4 / Christian Knolle/ Thomas Riemekasten 6/ Matthias Thiele 2/ Sören Ahlert

Zeitstrafen: Nordhausen 7 Mühlhausen 8
Strafwürfe: Nordhausen 2/2 Mühlhausen 4/4
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.