tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 06:55 Uhr
15.09.2016
JUgend trainiert für Olympia

Herder zweimal ganz oben

Gestern Nachmittag fanden auf dem Kunstrasen des Albert-Kuntz-Sportparks die Kreisfinals der Jungen der WK IV und der Mädchen der WK II statt. Dabei standen sich bei den Mädchen die Regelschule „Hainleite“ aus Wolkramshausen und die des Herder-Gymnasiums Nordhausen im Kreisfinale der Wettkampfklasse II gegenüber...

Gewonnen (Foto: privat) Gewonnen (Foto: privat)
Bei Temperaturen um die 30 Grad setzten sich die Nordhäuserinnen dank besserer Spielanlage am Ende verdient mit 5-1 durch.

Anzeige MSO digital
Den Anfang der Partie bestimmten jedoch die von Jochen Friedrich betreuten „Hainleite“-Mädels, die nach fünf Minuten Spielzeit durch Lisa Gries 1-0 in Führung gingen. Die Antwort darauf ließ nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später erzielte Franziska Martens mit einem satten Schuss den Ausgleich.

In der Folge bestimmten die Herderianerinnen das Spielgeschehen. Einen Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte nutzte Lene Kohlhase zum 2-1. Anna-Martha-Oppenberger erhöhte nach einem Konter gekonnt auf 3-1.
Nach der Pause erspielten sich die von Sportlehrer Christian Heim begleiteten Mädchen weitere Chancen, die erneut von Anna-Martha Oppenberger zum 4-1 und von Franziska Martens zum 5-1 genutzt wurden.
Im Mai nächsten Jahres geht es für die Kreisstädterinnen beim Schulamtsfinale inBirkungen weiter. Bis dahin darf noch fleißig trainiert werden.

Für das Herder-Gymnasium am Ball waren: Anna-Martha Oppenberger, Giselle Nebelung, Franzsika Martens, Fiona Wiemann, Johanna Lehner, Lene Kohlhase, Jette Eisenschmidt und Hannah Herzberg.

Ebenfalls erfolgreich war das Herder-Gymnasium im Endspiel der Jungen. Das Match gegen das Humboldt-Gymnasium wurde in 40 Minuten klar mit 11:2 gewonnen. Insbesondere die größere mannschaftliche Geschlossenheit gab den Ausschlag für die von Jens Penzler betreuten Herderianer. In regelmäßigen Abständen fielen frühzeitig die Tore und erst beim Stand von 9:0 gelangen den beiden stärksten Humboldt-Spielern Leander Heiser und Tim Grosser die Ehrentreffer.

Auf Seiten der Herderianer erzielten Tim Stingl (4), Constantin Steiger (3), Paul Eichel (2) sowie Ben Köhler und Sandrino Werner die Tore. Außerdem trugen Hugo Wattenbach, Niklas Hahn, Carlo Naumann, Jason Schröder und David Raasch zum Erfolg bei.
Christian Heim
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.