nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 07:01 Uhr
30.06.2016
Sommertheater 2016

Romantik und Comedy

Am Freitag, 22. Juli beginnt um 20 Uhr das diesjährige Sommertheater im Innenhof der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei mit einer Novität. Erstmals wird keine klassische Komödie vom Theaterverein EXTEMPORÉ gezeigt, sondern ein kabarettistisches Nummernprogramm mit dem Titel „Sketch Club“.


Schräg und komisch: Sabine Lämmer und Karl Karliczek in "Sketch Club"

Sabine Lämmel und Karl Karliczek zeigen darin all ihr komödiantisches Geschick und begeistern ihr Publikum mit Gags und ihrer Wandlungsfähigkeit am laufenden Band. Obendrein gibt es den einen oder anderen Zaubertrick zu bestaunen und verrückte Typen en masse.

Schon am nächsten Abend (Samstag 23.7., 20 Uhr) kommt erneut dieser Shakespeare zu Ehren, dessen komplettes Werk hier bereits im vergangenen Jahr im Schnelldurchlauf zu besichtigen war. Die Leipziger Truppe theaterdinner.eu hat sich seine lustigste Tragödie „Romeo und Julia“ vorgeknöpft und daraus ein perfektes Sommerspaß-Spektakel inszeniert. So bezeichnen die Mimen ihr Werk auch nicht als Tragödie, sondern als „Liebeskomödie“. Eine schwarze Komödie zugegeben, aber dafür sind die Engländer ja bis heute bekannt (siehe Brexit oder Fußball-EM).


Geliebt und gelacht wird auch in "Romeo und Julia": Wendeline Blazejewski und Oscar-Wolf Meier als berühmtestes Liebespaar der Welt

Mit nur fünf Darstellern und einigen zusätzlich geschaffenen Rollen wirbelt das Team um Irene Holzfurtner und Matthias Engel so durch den Innenhof, dass wir aus dem Staunen und Lachen nicht mehr herauskommen werden. Und wer die Truppe schon einmal als „Olsenbande“ oder in „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gesehen hat, der weiß, wovon hier die Rede ist.

Bis Mitte August wechseln sich die beiden Produktionen an drei Wochenenden (jeweils von Freitag bis Sonntag) ab, ehe der „Sketch Club“ am Sonntag, 15. August den Nordhäuser Theatersommer 2016 beschließt.

Karten für alle Vorstellungen gibt es in der Kreissparkasse am Kornmarkt und der Apotheke am Theater in der R.-Wagner-Straße im Vorverkauf. Alle Nachfragen werden unter info@extempore-theater.de beantwortet.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.