nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 17:27 Uhr
06.03.2016
Geschäfte hatten geöffnet

Zufriedener Marktmeister

Was hatte Nordhausen heute nicht alles im Angebot: Wurstmarkt, offene Geschäfte und ein Brunnenfest. Da lohnte sich doch mal ein Abstecher durch die Innenstadt...


Anzeige MSO digital
Marktmeister Andreas Heise zeigte sich gegen 16 Uhr mehr als zufrieden mit dem Geschehen auf dem Rathausplatz. "Die Erwartungen der Händler sind aufgegangen. Gleich nach der Eröffnung des Marktes strömten die Menschen herbei und kauften ein. Wir hatten eine gesunde Mischung aus Einkauf und Information, so zum Beispiel über die Geschichte der Thüringer Rostbratwurst", erzählte Heise.

Die beiden Einkaufstempel in der Innenstadt und am Bahnhof waren gut besucht, die Südharz Galerie konnte hier mit der neu gestalteten Piazza punkten. Für die geschmückten Brunnen interessierte sich indes niemand so richtig. Der Meerpferchenbrunnen wurde gar vergessen zu schmücken.
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
Sonntag in Nordhausen (Foto: nnz)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.03.2016, 13.34 Uhr
Freidenker 1304 | Wurstmarkt. Gut, ja...aber fehlte noch der i - Punkt
Wurstmarkt am Sonntag auf dem Rathausplatz. Gut so, März ist ja auch ne tote Zeit bezüglich Volksfest. War auch da. Vor dem Mittag. Mmmmh....war nicht schlecht. Leider zur Wurst nichts zu trinken zu bekommen. Keine einzige Getränkebude da. Muß ja nicht zum Besäufnis kommen, aber ein ( ! ) Bier zur Bratwurst hätte ich gern getrunken.
Gehört geschmacklich irgendwie dazu. Und etwas mehr Unterhaltung.

Egal ob nach Hamburger Marktschreiermanier, oder Mittelalterflair ggf. gar mit einer Musikgruppe. Würde das Event interessanter machen. Auch die Werbung hakt bei denen, die nicht Leser der TA sind. Viele in meinem Bekanntenkreis wussten nichts davon. Selbst der Umfang des Brunnenfestes, Wurstmarktes und verkaufsoffener Läden war mir vorher nicht bekannt. Aber scheene wars trotzdem. Mühe haben sich die Beteiligten gegeben. Falls nächstes mal, gern wieder.

0   |  0     Login für Vote
07.03.2016, 15.36 Uhr
Altstadtfan | Ein bescheidener Anfang !
Mir haben die Händler aus dem Kreis Nordhausen gefehlt ?
Wo war die Landfleischerei Harzungen oder Mund's Mühle oder
Fleischerei Gerbothe aus Windehausen . Wir müssen mehr an unsere Firmen denken ,die bezahlen auch Steuern hier .
Das kein Getränkestand da war ist schon extrem schlecht
organisiert .

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.