nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:02 Uhr
02.02.2016
Das Suchbild des Tages

Wo sind die Besucher (2)

Seit Dezember vergangenen Jahres zeigen wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen die Glasfront der wunderschönen Bibliothek. Uns kommt es aber nicht so sehr auf den architektonischen Aspekt an...



Vielmehr wollen wir dokumentieren, wie die Frequentierung des 14 Millionen teuren Baues aussieht? Das Foto entstand um 17.30 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler haben Ferien, manche Menschen haben Feierabend. Beim genauen Hinsehen haben wir erneut nur zwei Besucher entdecken können.

Die Reihe "Das Suchbild des Tages" wird - wie beschrieben - unregelmäßig fortgesetzt. Sollten Sie, liebe Leser, auch eine Aufnahme besteuern, dann sind Sie dazu recht herzlich eingeladen.

Das Bild noch einmal als PDF .
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.02.2016, 18.31 Uhr
Waldemar Ceckorr | die sitzen noch
im bus aus sangerhausen etc.
verbranntes steuergeld

der waldi

0   |  0     Login für Vote
02.02.2016, 18.53 Uhr
H. Buntfuß | Ja,ja
Diese Werbung der Frau Rinke, von der waldi spricht, habe ich auch noch in den Ohren. Wir werden uns vor Bussen aus den Nachbarkreisen nicht retten können, allen wollen unsere Bibliothek besuchen. Wie viel Jahre müssen die zwei Besucher kommen, damit sich der Bau rechnet, so alt können die nicht werden, die nötig werden. in der Zeit ist das Gebäude zu Staub verfallen.
Wichtig ist aber Frau Rinke und ihre Handlanger, Gönner und Scleimsche…….. haben ihr Denkmal, auf Kosten der Bürger. In der FREIEN Wirtschaft hätte man solche Personen, na sie wissen schon was.

0   |  0     Login für Vote
02.02.2016, 19.13 Uhr
Gehard Gösebrecht | Ganz einfach
Raumteiler und eine Armee von Notbetten rein und schon ist der Prachtbau nur so von Jungbundesbürgern frequentiert.

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 06.21 Uhr
Stechbarth | Mal in die Bibliothek reingehen!
Liebe Fotografen, geht mal in die Bibliothek rein. Die Arbeit und die Angebote drin sind nämlich richtig gut!

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 07.12 Uhr
altmeister | Wohl doch nicht?
Sehr geehrter @Professors Zwanziger, wenn die Anzahl der Besucher auf die Qualität schließen lässt, so ist am Angebot doch noch Verbesserungsbedarf!

Natürlich kann das alles geschönt werden, wenn entsprechende Angebote durch Schulklassen im Rahmen des Unterrichtes wahrgenommen werden, aber aussagekräftig ist die Nutzung auf freiwilliger Basis. Da sieht es doch bescheiden aus, im Verhältnis zu den vielen investierten Millionen für die "Rinkesche Erblast" und das trotz kostenlosem WLAN.

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 07.21 Uhr
wissender | @Professor Zwanziger
Ein Angebot ist nur so gut wie seine Annahme. Schulklassen die dort zwangsweise im Unterricht verpflichtet werden hier hin zu gehen sind kein Indikator für ein gutes Angebot.
Gut ist es erst, wenn die Nordhäuser hier Schlange stehen und sich die Mitarbeiter dort nicht retten können vor dem Andrang.
Bislang ist es die größte Fehlinvestitinon von Nordhausen... außer noch ein paar andern.

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 10.39 Uhr
Pressesprecher Stadt Nordhausen | Bibliothek: Besucher-Statistik schlägt Foto-Eindruck
Zum Foto folgende Ausleih- und Besucherstatistik der Nordhäuser Stadtbibliothek. Sämtliche Zahlen werden elektronisch erhoben:

Am 2. Februar (Tag der Aufnahme) wurde 646 Medien entliehen.

Insgesamt wurden 343 Besucher für den 2. Februar registriert.

Sie verteilen sich folgendermaßen über den Tag:

9 Uhr bis 10 Uhr: 27
10 Uhr bis 11 Uhr: 43
11 Uhr bis 12 Uhr: 34
12 Uhr bis 13 Uhr: 34
13 Uhr bis 14 Uhr: 43
14 Uhr bis 15 Uhr: 32
15 Uhr bis 16 Uhr: 56
16 Uhr bis 17 Uhr: 27
17 Uhr bis 18 Uhr: 46
18 Uhr bis zur Schließung um 19 Uhr: 1

Patrick Grabe, Pressestelle Stadt Nordhausen

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 11.06 Uhr
altmeister | Schön
Sehr geehrter Herr Grabe,
es ist ja schön wenn diese Zahl an ausgeliehenen Medien da zusammen kommt, das sagt aber nichts über tatsächliche Nutzerzahlen aus, da meist eine Mehrfachleihe erfolgt.

Auch ist in Ihrer Auflistung nicht ersichtlich, ob evtl. auch online verfügbare Medien enthalten sind.

Also so ein richtiges Argument haben Sie nicht gebracht, um den Besucheransturm zu belegen.

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 11.27 Uhr
murmeltier | Besucher
Wie definiert die Stadt Besucher? Ist das jeder der durch das "Drehkreuz"geht auch die Mitarbeiter? Eines ist doch klar, wenn von den im Landkreis lebenden Menschen von 94.000 ausgegangen wird, fallen die Besucherzahlen eher bescheiden aus. Die Investition steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Die Medien die ausgeliehen werden können sind ja überschaubar. Da hat das Geld sicher nicht mehr gereicht.

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 12.54 Uhr
-Insider- | ich
denke, dass viele irgendwo eine art abneigung gegenüber der bibliothek als solches allein aufgrund der baulichen anlage haben.

ich persönlich nutze die bib seid dem umzug in das gebäude relativ oft und die 15 euro jahresgebühr hab ich schon doppelt und dreifach "wieder raus".

kosten hin oder her - nun steht die bude und man sollte ihr eine chance geben...ob leer oder zum zerbersten gefüllt...am ende des tages kostet sie das gleiche. also einfach mal hinschauen...und wenn man nur vor ort mal in ruhe eine zeitung liest.

0   |  0     Login für Vote
03.02.2016, 13.30 Uhr
NDHler | Für mich stellt sich die Frage
ob man langfristig das gesamte Gebäude als Bibliothek nutzen will oder ob man nicht doch über eine teilweise Nutzungsänderung nachdenken sollte! Mus man denn alle drei Etagen als Bibliothek nutzen oder reichen nicht die beiden oberen völlig aus? Könnte man dann nicht die untere vermieten oder anderweitig nutzen z..B. für das Bürgeramt? Damit würden automatisch die Besucherzahlen für das Gebäude nach oben gehen vielleicht auch für die Bibliothek?!

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.