tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 08:57 Uhr
10.12.2015
Geschenk an die Stadt

Medaille für großzügige Spender

Vor drei Jahren wurde der Förderverein des Kunsthauses Meyenburg gegründet. In den Statuten des Vereins fanden sich auch eher ungewöhnliche Zielstellungen. Trotz schwerer Zeiten kann der Verein nun vielleicht eines seiner Ziele verwirklichen, dem Zufall sei dank. Zuerst muss man aber großzügige Förderer finden...

Bei Gründung des Fördervereins vor drei Jahren wurde als eines der Ziele festgelegt: Der Verein spendet unserer Stadt und dem Museum eine Bronzebüste Michael Meyenburgs - ehemaliger Bürgermeister und Freund Martin Luthers – und dies spätestens bis zum Luther-Jubiläumsjahr 2017.

Es wurde gesammelt, die Erlöse aus speziellen Vortrags- und Musikveranstaltungen kamen diesem Zweck zugute und fast war der Betrag von mehreren tausend Euro zusammen, da kamen dringendere Probleme auf das Kunsthaus zu.

Anzeige MSO digital
Die Stadt konnte keine Zuschüsse überweisen und so half der Verein bei der Finanzierung von Ausstellungen, gab Mittel frei für die großen Banner, mit denen an den Wänden des Kunsthauses und des Rathauses für aktuelle Ausstellungen geworben wird. Und da abzusehen ist, dass auch in 2016 unser Kunsthaus weitere Unterstützung benötigen wird, ist es fraglich, ob zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ diese Büste finanziert werden kann.

Doch wie so oft half der Freund „Zufall“ – in diesem Falle unsere Kreissparkasse – indem sie dem Förderverein eine Anzahl Silbermedaillen überlies, die auf der Vorderseite das Kunsthaus Meyenburg zeigen, auf der Rückseite die Anbetung des Jesuskindes nach einem weihnachtlichen Motiv von Albrecht Dürer zu sehen ist. Nach gemeinsamer Überlegung der Kreissparkasse, des Kunsthauses und des Fördervereins wurde folgende Idee geboren: Es werden großzügige Sponsoren gesucht! Jeder Förderer, der 100 Euro oder mehr auf das Konto des Vereins überweist, erhält als Dankeschön die abgebildete Medaille.

Silbermedaille für Kunsthaus Förderer (Foto: Dr. Wolfgang R. Pientka) Silbermedaille für Kunsthaus Förderer (Foto: Dr. Wolfgang R. Pientka)

Wer also solch einen Betrag entbehren kann, aber noch ein spezielles Weihnachtsgeschenk sucht, wer seine Sammlung um diese Medaille erweitern möchte, wer einfach Freude hat an Silber als beständiges Edelmetall oder ganz einfach – wer Gutes tun und gleichzeitig unserem Kunsthaus helfen möchte, der möge einen Betrag von mindestens 100 Euro auf das Konto das Fördervereins überweisen:

Kreissparkasse Nordhausen
IBAN: DE66 8205 4052 0305 0109 13
BIC:HELADEF 1 NOR


Es ist uns bewusst, dass nur eine geringe Anzahl unserer Mitbürger solch einen Betrag erübrigen können. Und dennoch möchten wir für diese vorweihnachtliche Aktion werben. Unser Kunsthaus – ein wahres Juwel unserer Stadt – verdient Unterstützung. Dafür agieren wir als Förderverein, bitten auch Sie um Unterstützung und danken bereits an dieser Stelle all denen, die sich zu solch helfender Geste entschließen.
Dr. Wolfgang R. Pientka Vorsitzender des Kunsthaus Meyenburg Fördervereins
Autor: red

Kommentare
Franz Tabak
10.12.2015, 11.15 Uhr
Metallschrott
Die Medaille ist Metallschrott und die gabs 1995 für 50 DM. Die ist aus der sog. Weihnachtstalerserie. Im großen Internetautionshau gehen die für um die 30 Euro weg...
Flitzpiepe
10.12.2015, 11.43 Uhr
So So
dieses bisschen 'Metallschrott' hat also jetzt noch einen Wert von 30€?
Dann ist doch alles OK. Warum so abwertend?
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.