eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 20:34 Uhr
12.10.2015
Kleines Hilfsmittel mit großer Wirkung

Revolution bei der Ersten Hilfe

Erinnern Sie sich, wie das damals beim Erste-Hilfe-Kurs war? Wie ist der Rhythmus bei der Herzdruckmassage? Viele Menschen haben nach ihrem Führerschein nie wieder einen Ersthelferkurs besucht, dabei sind die Reanimationsmaßnahmen meist überlebenswichtig. Welche Rolle dabei die Kühlung spielt, zeigt ein kleines Hilfsmittel...

Cargo Cooler vorgestellt (Foto: Franziska Gerlach) Cargo Cooler vorgestellt (Foto: Franziska Gerlach)
Es ist schon länger bekannt, dass die Kühlung des Gehirns nach beispielsweise Schlaganfällen Zeit verschafft und das ist wichtig bei der
Ersten-Hilfe bevor die Profis da sind, erläutert der Neustädter Unternehmer Holger Gerlach, der gemeinsam mit Josephine Steinmetz ein Produkt entdeckt hat.

Anzeige symplr
Der CaroCooler ist eine Halsmanschette mit einer Kühlfunktion. Er wird in Apolda produziert und wurde vom Mediziner Dr. Heiko Schöning entwickelt. „Der erste Tod muss nicht der letzte sein“ ist das Motto, denn aufgrund der überragenden Eigenschaften wird der CaroCooler auf jedem Reanimationsprotokoll als Empfehlung ausgewiesen.

Auch Allgemeinarzt Herbert Spiller, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung im Landkreis Nordhausen, zeigte sich begeistert und stellte das Produkt auf der jüngsten Versammlung der Ärzte vor. Um ein Risiko bleibender Hirnschäden möglichst gering zu halten, ist eine Kühlung wichtig, weiß Holger Gerlach. Ob beim Autounfall, bei Herzinfarkten oder Kopfverletzungen, mit dem CaroCooler gewinnen die Ersthelfer Zeit und der Patient ist optimal versorgt. Überall dort, wo sich ein Feuerlöscher befindet, sollte auch diese Halsmanschette angebracht werden, empfiehlt Gerlach.

Dr. Heiko Schöning wird den CaroCooler am 13. Oktober in der VOX-TV-Sendung „Höhle der Löwen“ vorstellen und die Funktionsweise erläutern. Weitere Informationen sind unter der Nordhäuser Telefonnummer 036 31/47 82 68 erhältlich.
Sandra Witzel
Autor: red

Kommentare
kein
12.02.2016, 19.45 Uhr
Keine schlechte Idee
Ich empfehle statt der Einweg Variante die 450 mal günstigere Variante ein Kühlpad .
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr