tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 13:19 Uhr
16.05.2015

Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Heute Mittag verdichten sich die Wolken von Nordwesten her und am späten Nachmittag kann, beginnend im Südharz und im Eichsfeld etwas Regen fallen. Der Niederschlag breitet sich rasch nach Südosten aus, bleibt aber gering...

Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann) Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann)

Der Wind weht zunächst schwach aus westlichen Richtungen und nimmt im Tagesverlauf spürbar zu. Die Tageshöchsttemperatur erreicht 17 bis 20 Grad, mit den höchsten Werten in Ostthüringen. Im Bergland werden 13 bis 17 Grad erwartet.

Anzeige MSO digital
In der Nacht zum Sonntag überwiegt zunächst dichte Bewölkung, aus der anfangs in Ostthüringen noch ein wenig Regen fallen kann. Gegen Mitternacht lockern die Wolken von Nordwesten her allmählich auf und es bleibt überall trocken. Der Wind weht schwach, in freien Lagen auch mäßig aus West und lässt in der zweiten Nachthälfte vorübergehend nach. Die Temperatur geht auf 7 bis 3, im Bergland bis
2 Grad zurück. Die tieferen Werte werden im Westen Thüringens erwartet. Dort kann es in Tälern und Senken vereinzelt nochmals leichten Frost in Bodennähe geben.

Am Sonntag entwickeln sich zahlreiche Quellwolken, es kommt aber kaum zu Schauern. Daneben gibt es aber auch sonnige Abschnitte. Der Wind weht mäßig und böig aus Nordwest. Die Temperatur steigt nur auf kühle 12 bis 15, im Bergland 9 bis 12 Grad. In der Nacht zum Montag bleibt es trocken. Während sich in der ersten Nachthälfte größere
Wolkenlücken zeigen, nimmt die Bewölkung im weiteren Verlauf von Westen her wieder etwas zu. Der Wind weht schwach aus Süd bis Südwest. Die Temperatur geht auf 5 bis 3, im Bergland bis 0 Grad
zurück. In Tälern und Senken kann es leichten Frost in Bodennähe geben.

Am Montag ist es vielfach stärker bewölkt, aber weitgehend trocken. In Richtung Südthüringen und Altenburger Land scheint die Sonne häufiger. Bei mäßigem und zeitweise böigem West- bis Südwestwind werden Maxima von 16 bis 20, im Bergland von 12 bis 16 Grad erreicht. In der Nacht zum Dienstag ist es teils wechselnd, teils stärker bewölkt, Regen fällt aber kaum. Die Temperatur sinkt auf 10 bis 7, im Bergland bis 6 Grad. Der Südwestwind weht meist schwach.

Am Dienstag ist es wechselnd, vor allem nach Norden auch stärker bewölkt und im Tagesverlauf bilden sich Schauer und auch einzelne Gewitter. Die Temperatur steigt auf 17 bis 21, im Bergland auf 13 bis 16 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger, in Schauer- und Gewitternähe auch böiger Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch gibt es bei wechselnder Bewölkung weitere schauerartig verstärkte
Niederschläge. Bei schwachem westlichen bis südlichen Wind werden Minima zwischen 10 und 7, im Bergland bis 5 Grad erwartet.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige