tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 11:22 Uhr
13.11.2014

Jung und alt feierten den goldenen Herbst

Ende Oktober feierten Bewohner aller Wohngruppen des KMG Mehrgenerationenhauses Sülzhayn gemeinsam mit Angehörigen und Besuchern aus Sülzhayn und Ellrich im vollbesetzten und herbstlich dekorierten Saal ein Herbstfest...

Sibylle Weist, Heimleiterin des Kinder- und Jugendheimbereichs am KMG Mehrgenerationenhaus Sülzhayn freut sich über die gelungene Begegnung: „Ein solches Fest gemeinsam mit Bürgern und Einrichtungen der Region und mit allen Wohnbereichen und Altersgruppen des Heimbereichs zeigt, dass wir mit einem Schwerpunkt unserer Arbeit, der Integration unserer Bewohner in das örtliche Leben und dem Austausch unter den Generationen, erfolgreich sind.“

Anzeige MSO digital
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus den Wohnbereichen II und III des Mehrgenerationenhauses Sülzhayn besuchen die Förderschule beziehungsweise die Werkstätten für Menschen mit Behinderung in der Region. Bewohner des Wohnbereichs I mit schweren mehrfachen Behinderungen werden rund um die Uhr im KMG Mehrgenerationenhaus Sülzhayn betreut.

Andreas Bösel, Heimleiter des Wohnbereichs IV für Senioren am KMG Mehrgenerationenhaus Sülzhayn hebt die Bedeutung der Unterbringung mehrerer Generationen unter einem Dach hervor: „Silvio Pöhlitz (31), Bewohner des Wohnbereichs 3 für Erwachsene mit Behinderung, spielte Lieder auf seinem Keyboard. Dazu sangen die Bewohner Solche Gemeinschaftserlebnisse erhöhen die Lebensqualität für die Menschen in unserer Einrichtung.
Herbstfest im Mehrgenerationenhaus Sülzhayn (Foto: Monique Schmidt)
Herbstfest im Mehrgenerationenhaus Sülzhayn (Foto: Monique Schmidt)
Herbstfest im Mehrgenerationenhaus Sülzhayn (Foto: Monique Schmidt)
Mit einem Zwergentanz unterhielten Kinder des Kindergartens Sonnenhof in Ellrich als Zwerge und Schneewittchen verkleidet mit Tanz und Musik. Sie wurden mit großem Applaus belohnt. Freiwilligte Helfer hatten Kuchen gebacken, der bei der Zusammenkunft mit Kaffee und einer Herbstbowle gereicht wurde.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige