nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 06:53 Uhr
10.11.2014

THC im Angriff zu harmlos

Der Thüringer HC verliert sein Auswärtsspiel in der Champions League bei ZRK Buducnost mit 14:23 (6:11). Das Spiel war geprägt von dominierenden Abwehrreihen und großen Problemen der Thüringerinnen im Angriffsspiel. Trotz der Niederlage bleibt der THC auf dem dritten Tabellenplatz der Gruppe B und damit auf Hauptrundenkurs...


Beste THC-Schützin war Franziska Mietzner mit sieben Treffern. Am erfolgreichsten für Podgorica war Radmila Petrovic mit sechs Toren.

Anzeige MSO digital
Buducnost konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen. Doch Katrin Engel und Danick Snelder erzielten die Treffer zum Ausgleich. Der Thüringer HC tat sich auch heute von Anfang an schwer im Angriff und so konnte der Gegner wieder in Führung gehen. Suzanna Lazovic vollendete mit einem Tempogegenstoß einen 4:0 Lauf der Mannschaft aus Podgorica.

Trainer Herbert Müller zog die Notbremse und bat seine Mädels zum Gespräch. Im Angriff wurde Franziska Mietzner, diese brachte ihre Mannschaft durch einen Doppelschlag wieder auf 4:7 heran. Die Abwehr des Deutschen Meisters stand relativ stabil und Jana Krause konnte einige Bälle stark parieren. Dagegen ging im Angriff des THCs gar nichts.

Die Abwehr der Montenegrinerinnen stand sehr offensiv, teilweise auf neun bis zehn Meter draußen. Dies verunsicherte den Deutschen Meister schwer. Kam doch mal ein Ball durch, war Clara Woltering, wie schon im Hinspiel, kaum zu überwinden. So hielt sie einen Strafwurf von Katrin Engel. Nach ca. 20 Minuten feierte Außenspielerin Martine Smeets ihr Comeback nach langer Verletzungszeit und erzielte sogleich das 5:9 mit einem schönen Rückraumtreffer.

Durch die Angriffsschwäche der Thüringerinnen konnte sich die Heimmannschaft Stück für Stück absetzen. Katarina Bulatovic setzte sich in der 28. Minute mit ihrer ganzen Klasse durch und erzielte das 11:5. Kurz bevor es in die Kabine ging, konnte Franziska Mietzner durch einen Hammer aus dem Rückraum ihr drittes Tor erzielen und markierte den 6:11 Pausenstand aus Sicht der Gäste.

In den ersten sechs Minuten nach der Pause wurde die Partie entschieden. 16:6 zeigte die Anzeigetafel - bis dahin hatte der THC keinen Treffer erzielen können. Unvorbereitete Würfe von Nadja Nadgornaja, Ballverluste nach Passfehlern und eine super agierende Clara Woltering waren die Basis - die konterstarken Gastgeberinnen legten durch Radmila Petrovic, Biljana Pavicevic und Dragana Cvijic vor. Erst in der 40. Minute, nach schönem Pass von Franziska Mietzner, traf Danick Snelder zum 7:16 aus THC-Sicht.

Eine doppelte Überzahl für die Thüringerinnen brachte mit einem Treffer von Lydia Jakubisova und einem verwandelten Strafwurf durch Franziska Mietzner wieder eine leichte Resultatsverbesserung (19:9, 44. Min.) Doch Buducnost machte weiter Druck - nur einige Fehlwürfe verhinderten eine noch deutlichere Führung. Franziska Mietzner, teilweise mit Unsicherheiten in der Ballannahme, zeigte aber ihre Wurfgefahr mit Aufsetzerwürfen beim 11. und 12. THC-Treffer.

Marta Zderic kam für Clara Woltering ins Tor und fing gleich die ersten Würfe. Auch Cristina Neagu und Katarina Bulatovic blieben auf der Wechselbank - beim THC kam für Jana Krause Dinah Eckerle zwischen die Pfosten. Den Gästen gelang durch einen schönen Heber von Lydia Jakubisova der 14. Treffer - Meike Schmelzer erkämpfte sich mit einem langen Sprint gegen zwei Gegenspielerinnen einen Strafwurf.

Doch Franziska Mietzners Wurf lenkte die dritte Torhüterin der Montenegrinerinnen, Marina Rajcic, an den Pfosten. Es blieb beim 23:14 - Buducnost wurde seiner Favoritenrolle in allen Belangen gerecht. Die Gedanken der THC-Spielerinnen gehen eine Woche voraus. Am kommenden Samstag geht es gegen HC Podravka Vegeta in Kroatien um den noch möglichen Einzug in die Hauptrunde der Champions League.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.