tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 14:51 Uhr
17.10.2014

Mehr als jedes dritte Fahrzeug hat Mängel

Über ein Drittel der Fahrzeuge (38,3 Prozent) sind mit Mängeln an der lichttechnischen Einrichtung unterwegs, das ergab der kostenlose Lichttest an den Prüfstützpunkten des TÜV Thüringen. Die Kfz-Experten des TÜV Thüringen raten allen Autofahrern, die noch keinen Lichttest haben, dies bis Ende Oktober nachzuholen...

Mit dem richtigen Licht (Foto: TÜV) Mit dem richtigen Licht (Foto: TÜV)

Teilweise über 40 Prozent der Fahrzeuge, die bisher bei den kostenlosen Lichttestwochen an den Prüfstützpunkten des TÜV Thüringen vorgestellt wurden, fielen mit Mängeln an der lichttechnischen Einrichtung auf. Wie so oft standen falsche Scheinwerfereinstellungen beziehungsweise Defekte der vorderen Beleuchtungseinrichtung ganz oben auf den Mängelprotokollen der Kfz-Prüfingenieure.

Immerhin noch mehr als jedes sechste Fahrzeug, das Mängeln aufwies, hatte Defekte an der rückwärtigen Beleuchtung. Schlusslicht beim Lichttest mit einer Mängelquote von 44,2 Prozent bildeten die Fahrzeuge in Jena.

Als eine Ursache sehen die Fahrzeugexperten des TÜV Thüringen ein zu starkes Technikvertrauen der Autofahrer. „Einen Licht-Check vor Fahrtantritt macht heutzutage praktisch niemand mehr“, so Torsten Hesse, Fahrzeugexperte des TÜV Thüringen. „Eine einwandfrei funktionierende Fahrzeugbeleuchtung ist ein entscheidender Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit. Sehen und gesehen werden, ist vor allem in der dunklen Jahreszeit wichtiger denn je“, sensibilisiert Hesse.

„Bei Nebel und Dunkelheit sind Sicht und Licht überlebenswichtig.“ Umso unverständlicher ist, dass zur Halbzeit der Lichttestwochen die kostenlose Aktion von den Autofahrern nur sehr verhalten in Anspruch genommen wurde. Hesse appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, gerade jetzt die Beleuchtungseinrichtungen regelmäßig zu kontrollieren. „Bei Schmuddelwetter sollten auch Scheinwerfer und Rücklichter stets sauber gehalten werden“, so der Verkehrsexperte.

Die bereits seit über 50 Jahren durchgeführte gemeinsame Aktion des Zentralverbandes des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, der Verkehrswacht und der Überwachungsorganisationen ist für die Autofahrer kostenlos und kann noch bis zum 30. Oktober an allen Prüfanlagen des TÜV Thüringen sowie in Kfz-Innungswerkstätten wahrgenommen werden.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.