nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:50 Uhr
21.08.2014

Thüringer Einzelhandel im Plus

Umsatz- und Beschäftigungszahlen der Thüringer Einzelhänlder im ersten Halbjahr 2014 stiegen leicht an. Die Unterschiede zwischen den Branchen sind jedoch siginifikant, gab heute das Landesamt für Statistik bekannt...

Die Thüringer Einzelhändler setzten nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik im 1. Halbjahr 2014 real (preisbereinigt) 1,6 Prozent und nominal (zu jeweiligen Preisen) 2,4 Prozent mehr um als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das Beschäftigungsniveau änderte sich im 1. Halbjahr 2014 nur unwesentlich.

Anzeige MSO digital
Im bundesweiten Durchschnitt lag der Einzelhandelsumsatz nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes im 1. Halbjahr 2014 real um 1,5 Prozent und nominal um 2,1 Prozent über den Werten des entsprechenden Vorjahreszeitraums.

Betrachtet man die einzelnen Branchen des Thüringer Einzelhandels, so verlief die Umsatz- und Beschäftigtenentwicklung im 1. Halbjahr 2014 sehr unterschiedlich. Sehr auffällig ist der weitere Vormarsch des Versand- und Internethandels, der es im 1. Halbjahr 2014 auf eine reale Umsatzentwicklung von 35,9 Prozent (nominal: + 35,5 Prozent) brachte.

Entwicklung der Umsätze und der Beschäftigungszahlen im Thüringer Einzelhandel (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik) Entwicklung der Umsätze und der Beschäftigungszahlen im Thüringer Einzelhandel (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik)

Auch in der Beschäftigung konnte dieser Bereich mit 18,9 Prozent stark zulegen, dieser hohe Anstieg resultierte aus der überdurchschnittlichen Zunahme der Zahl der Teilzeitbeschäftigten (+ 29,6 Prozent), die Zahl der Vollzeitbeschäftigten erhöhte sich ebenfalls nicht unerheblich (+ 12,8 Prozent).

Aufschlüsselung nach Branchen (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik) Aufschlüsselung nach Branchen (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik)
Demgegenüber gibt es andere Bereiche des Thüringer Einzelhandels, die mit sinkenden Umsatzzahlen zu kämpfen hatten. Neben dem Einzelhandel mit Motorkraftstoffen (s. Tabelle) musste auch der Einzelhandel mit elektrischen Haushaltsgeräten erhebliche Umsatzeinbußen im 1. Halbjahr 2014 in Kauf nehmen (real: - 13,7 Prozent, nominal: - 15,5 Prozent). Diese Entwicklung führte in den Bereichen auch zu Rückgängen in der Beschäftigung.


Ausführliche Ergebnisse zu diesem Thema enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Umsatz und Beschäftigte im Handel und Gastgewerbe Thüringens Januar Juni 2014“.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.