nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 12:07 Uhr
02.06.2014

nnz-Forum: Solarpark statt Naturpark

Ilfeld liegt mitten im Naturpark Südharz. Das soll dem Ort natürlich auch in punkto Tourismus weiterhelfen. Für einen Leser der nnz entwickelt sich der Südharzort jedoch zu einem Solarpark...


Wir waren gestern mit unseren Hund in der Umgebung von Ilfeld spazieren. Wir mussten feststellen, dass neue Solaranlagen aufgebaut werden.

Anzeige MSO digital
Die Straße vom Autohaus Gerecke bis zur Schröderstraße sieht aus wie ein Getto, Maschendraht und Stacheldraht rechts und links der Straße. An der B4 steht sogar noch der Hinweis "Achtung Laserstrahlen".

Jeder weiß, dass diese nicht ungefährlich sind. Die neue Anlage wird unmittelbar neben der Schule gebaut. Das kann wohl so nicht funktionieren. Ilfeld sollte man daraufhin aus den Naturpark Harz herausnehmen.
Thomas Leps
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.06.2014, 12.52 Uhr
krümel | Ach was?
Erst wird die grüne Entrüstung propagiert, weil es so wichtig ist, dass die erneuerbaren Energien, koste es was es wolle, genutzt werden, dann möchte man aber sowas erst recht nicht im eigenen Umfeld sehen. Was soll das?
Öko ist so lange gut, wie es nicht mich betrifft und vor allem nicht zu sehen ist?
Scheinheilig!

0   |  0     Login für Vote
02.06.2014, 13.08 Uhr
wyski | Energie
Hallo @krümel
Es gibt keine erneuerbaren Energien.
Es gibt nur Energiequellen(Sonne,Wind usw)

0   |  0     Login für Vote
05.06.2014, 09.46 Uhr
Südharzer34 | Ansichten zum kopfschütteln...
krümel, krümel, was sind das denn für Ansichten???
es wird doch wohl niemand mit gesundem Menschenverstand jemals wollen um jeden Preis - also "koste es was es wolle" - die sogenannten erneuerbaren Energien zu nutzen!?!
und warum nicht im eigenen Umfeld wenn mit Verstand gearbeitet wird? solche Anlagen lassen sich - zum Glück - auch verträglich mit Umweld und Anwohnern errichten, im Übrigen so den Anwohnern versprochen und wohl auch vertraglich mit dem Betreiber vereinbart...
was ist daran scheinheilig als Anwohner und Besucher eines wunderschönen Ortes wie Ilfeld auch für den Erhalt dessen Schönheit zu sein, oder gar die versprochene Umpflanzung des Solarpark`s einzufordern???
Und was kann dagegen sprechen die "Zügel der Entscheidungen" in der Hand zu behalten, so dass nicht ohne ein Baugenehmigungsverfahren Flächen optisch durch Solar entstellt werden und die angrenzenden Grundstücke, welche sich hervorragend zur Wohnbebauung eigneten und somit der Erweiterung des Ortes zuträglich waren, vollkommen entwertet werden?
FÜR die Eigentümer - welche immerhin auch Einwohner des Ortes sind - ist diese Entscheidung keinesfalls.
ergo: erst lesen und denken - dann kommentieren!
Allen interessierten Bürgern nette Grüße aus Nordhausen!

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.