tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 13:45 Uhr
05.02.2013

Kindergeld doppelt kassiert

Weil sie mehr als zwei Jahre das Kindergeld doppelt kassierte, muss eine Altenpflegerin aus Nordthüringen 2.700 Euro Strafe zahlen. Einzelheiten wie immer mit dem bekannten Klick...


Vor dem Amtsgericht Mühlhausen gestand die 40-Jährige heute, dass sie zwischen 2008 und 2011 mit ihrer Familie in der Schweiz lebte und dort als auch aus Deutschland Kindergeld bekam. Den Schaden von 9.536 Euro zahlt sie derzeit ab.

Die Steuerhinterziehung flog nach Rückkehr im Jahre 2011 auf, als sie den Antrag für ihre Kinder bei der Familienkasse in Nordhausen neu stellen wollte. Sie war davon ausgegangen, dass ihr Mann die Familie in Deutschland abgemeldet hatte.
Claudia Götze
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.