tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 14:35 Uhr
17.04.2012

nnz-Polizeibericht am Dienstag

Wieder einmal war ein Radfahrer volle Pulle in Nordhausen unterwegs. Weil der Mann nicht auf die Straße "sah", stellte sich ihm ein Auto "entgegen". Dies und mehr haben wir in den Protokollen der Nordhäuser Polizeibeamten gefunden...


Gegen 07.45 Uhr befuhr ein 59-jähriger BMW-Fahrer die ehemalige B 80 zwischen Wipperdorf und Nordhausen. Kurz vor Werther mussten die vor ihm fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt halten, was der Fahrer zu spät bemerkte und auf den vor ihm stehenden VW auffuhr. Dabei zogen sich der 30-jährige VW-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu.
Beide wurden zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus gebracht.


2.000 Euro Schaden war Folge eines Unfalls, welcher sich am Montag gegen 13.00 Uhr auf der B 4 zwischen Ilfeld und Netzkater ereignete. Kurz hinter einem Bahnübergang musste ein 56-jährige Brummifahrer verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines Opel Zafira befand sich hinter dem Sattelzuggespann und hielt mit Abstand hinter dem LKW an. Plötzlich rollte dieser zurück und fuhr trotz mehrfachen Hupens des PKW-Fahrers gegen das Auto. Verletzt wurde zum Glück niemand, aber der Unfall für beide beteiligte sehr ärgerlich.


Ein Radfahrer war gegen 15.00 Uhr auf dem Radweg an der Darre in Nordhausen unterwegs. Nach Angaben der geschädigten 29-jährigen Opelfahrerin, die aus der seitlichen Grundstücksausfahrt „Hinter der Alten Mühle“ kam und aufgrund des ankommenden Radlers anhalten musste, bemerkte dieser den stehenden PKW nicht und prallte gegen das Fahrzeug. Der 58-jährige Radfahrer schaute nach eigenen Angaben nach unten und übersah dadurch den stehenden PKW. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Radfahrers fest. Da der Test einen Wert von 2,95 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt mit dem Rad für beendet erklärt. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.


In der Nacht zu heute kam es in der Dr.-Silberborth-Straße in Nordhausen zu einem PKW-Aufbruch. Bisher unbekannte Täter schlugen die hintere rechte Scheibe an einem geparkten VW Golf ein und entwendeten anschließend das Autoradio. Dabei wurden die Tür und die Mittelkonsole noch in Mitleidenschaft gezogen.
Der Beuteschaden wird mit 1.000 Euro angegeben; der Sachschaden auf rund 2.000 Euro geschätzt.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.