tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 09:42 Uhr
17.04.2012

Sozis unterstützen CDU

Die SPD-Fraktion im Bleicheröder Stadtrat hat dem Ortsverein vorgeschlagen, für die Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag keinen eigenen Kandidaten aufzustellen, sondern die Kandidatur des Amtsinhabers Frank Rostek zu unterstützen. Die Mitgliederversammlung hat diesem Vorschlag einstimmig zugestimmt...

Handschlag besiegelt Unterstützung (Foto: privat) Handschlag besiegelt Unterstützung (Foto: privat)
Handschlag für Unterstützung: Andreas Weigel (SPD/links), Frank Rostek (rechts)

Wir sind mit der kommunalpolitischen Arbeit von Frank Rostek sehr zufrieden. Er ist ein souveräner Verwaltungschef, der auf der Basis seiner juristischen Fachkenntnisse die Geschicke der Stadt sehr gut lenkt und sich auch nicht scheut, für diese, auch gegen vorgesetzte Behörden, zu streiten.

Die politischen Schwerpunktsetzungen finden ebenfalls die Zustimmung der SPD, sein Einsatz für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Stadt, der Erhalt des kulturellen und sportlichen Lebens und der sozialen Infrastruktur einschließlich der Schulstandorte finden unsere Zustimmung.

Ebenfalls unterstützen wir die Bemühungen, die Umlandgemeinden an Bleicherode zu binden und so die Stadt zu einem kommunalpolitischen Zentrum im westlichen Landkreis Nordhausen zu entwickeln.

Die Arbeit von Frank Rostek im Stadtrat geschieht nie unter parteipolitischen Gesichtspunkten, sondern er ist stets bemüht, einen breiten Konsens zu erzielen und politische Ideen in den Fachausschüssen so vorzubereiten, dass sie im Stadtrat mehrheitsfähig sind.
Autor: nnz

Kommentare
Roland82
17.04.2012, 11.47 Uhr
Richtig so!!
Richtig so!! Frank Rostek ist der richtige Mann für Bleicherode!!
Hans Dittmar
17.04.2012, 22.28 Uhr
Da kann sie die SPD Nordhausen mal ein Beispiel nehmen!
Das wäre was für Nordhausen! Und dann kann man auf die Plakate schreiben: "Das haben wir gemacht". Nee Nee, bleibt mal lieber strittig.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.