tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 08:17 Uhr
17.04.2012

Überfallen

In der Nacht ist ein junger Mann aus China in Nordhausen überfallen worden. Hier die ersten Einzelheiten...


Kurz nach Mitternacht ereignete sich der Überfall in der Nordhäuser Bahnhofstraße. Der 25 Jahre alte Chinese war in der Bahnhofstraße unterwegs, als sich von hinten zwei Radfahrer näherten. Einer der Radler entriss dem Mann sein Ipad, der zweite stürzte ihn zu Boden. Mit der Beute entkamen die beiden Radfahrer.

Möglicherweise saßen die beiden mutmaßlichen Täter im gleichen Zug aus Halle wie das spätere Opfer. Das jedoch müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei am heutigen Vormittag ergeben. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.
Autor: nnz

Kommentare
Dora75
17.04.2012, 10.47 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
Wolfi65
17.04.2012, 14.35 Uhr
Das ist wieder ein...
gutes Aushängeschild für Nordhausen in der Welt, wenn hier Leute her kommen, als Urlauber oder Studenten und werden beraubt.
Diebe gibt es zwar überall auf der Welt, aber es wird der Name Nordhausen in Deutschland fallen.
Dabei geht es nicht um das Grät mit dem angebissenen Apfel als Logo, sondern um den Image-Schaden für die Stadt und Region. Wenn es dumm läuft, waren es noch nicht einmal Nordhäuser, die den Schaden verursacht haben.
Man kann aber nicht Jeden hinter die Stirn schauen.
Visionär13
18.04.2012, 22.39 Uhr
Vorzeigestadt?
Was ist aus Nordhausen geworden? Ich wohne schon seit längerer Zeit nicht mehr in Nordhausen, dennoch ist sie nach wie vor meine Heimat. Täglich verfolge ich die Berichte und Anzeigen der Stadt und staune nicht schlecht, wie sehr sich eine Stadt bzw. das Image einer Stadt, verändern kann. Aus der einstigen Vorzeigestadt Thüringens, mit Verweis auf die Landesgartenschau und diversen Umbaumaßnahmen, lockte die Stadt viele Besucher von Nah und Fern...

Was passiert fast ein Jahrzehnt später? Ständig wird in den Medien berichtet was für Straftaten an Menschen begangen werden. Sei es ein Angriff auf ein älteren Mitbürger, politisch motivierte Straftaten von Jugendlichen gegen deren Gleichen oder wie in dem Falle gegen Ausländer. Wo ist das Image der sich, auf jeden Ortseingangsschild, lobenden "Hochschulstadt"? Kann man gebietsfremden Nordhausen überhaupt als Sehenswürdigkeit bzw. Zukunft anbieten ohne dabei ein Messer ins Rückgrad gestochen zu bekommen?
Vielleicht sollte genau das Thema zum Gedanken jedes einzelnen Bürgers werden!
Rafa23
19.04.2012, 10.04 Uhr
@Visionär13
Man kann dir einfach nur zustimmen. Es gibt viel mehr negative Schlagzeilen als positive. Das ist schon sehr traurig. Sehenswürdigkeiten gibt es in NDH überhaupt nicht zu sehen. Die Skandale mit Überfallen etc. müssen einfach abgestellt werden. Da ist der Rechtsstaat gefordert.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.