tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:37 Uhr
11.04.2012

Einfach einsparen

Vor einigen Tagen hatte die nnz bei der Nordhäuser Stadtverwaltung nachgefragt, wie sich die Tariferhöhung im öffentlichen Dienst auf die Personalkosten auswirken wird. Die gleiche Frage stellten wir auch der Kreisverwaltung...


Die rückwirkend zum März wirksame Erhöhung der Löhne und Gehälter im öffentlichen Dienst um 3,5 Prozent wird den Kreishaushalt mit rund 250.000 Euro mehr in diesem Jahr belasten. Die Finanzer der Verwaltung hatten eigentlich nur mit einer Erhöhung um ein Prozent geplant - für jeden Betrachter eigentlich ein Witz. Der Blick auf das Rathaus in Nordhausen zeigt schon, dass dort realer geplant wurde - und zwar mit 2,8 Prozent.

In der Kreisverwaltung jedenfalls soll die nun fehlende Viertelmillion Euro im laufenden Geschäft eingespart werden - so einfach ist das. Übrigens: der während der jüngsten Sitzung des Kreistages beschlossene Haushalt ist bislang durch das Landesverwaltungsamt noch nicht genehmigt worden.
Autor: nnz

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige