tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 09:27 Uhr
20.11.2011

Unnötige Zitterpartie

Im "6-Punkte-Spiel" ging es für die C1-Junioren der SG Nordhausen am Samstag zum punktgleichen Konkurrenten nach Sömmerda. Die Gastgeber haben alle ihre zwölf Punkte bisher zuhause geholt und die SG-Jungs waren auswärts erst ein Mal erfolgreich…


Dennoch waren die Gäste insgesamt die bessere und stabilere Mannschaft, sie versäumten es aber, eine frühzeitige Entscheidung herbeizuführen. Die Anfangsphase gehörte klar den Nordhäusern, aber selbst beste Chancen wurden wieder ausgelassen. Über unsere indisponierte rechte Seite konnten die Gastgeber dann auch eigene Angriffe inszenieren und Keeper Patrick Jödicke war doch einige Male gefordert. In der 31. Minute aber dann die verdiente Führung. Nach Eckball kann Philipp „Buschi“ Busch im zweiten Versuch den Ball endlich im Tor platzieren, nachdem er zuvor nur an den Pfosten köpfte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte nahmen die Gäste dann noch deutlicher das Spiel in die eigenen Hände. Chancen folgten, aber die letzte Entschlossenheit fehlte. Etwa ab der 50. Minute gaben die Rolandstädter dann das Spiel nochmals völlig unnötig aus der Hand. Unkonzentriertheiten im Mittelfeld- und Defensivbereich holten die Gastgeber unnötig ins Spiel zurück. Jetzt brauchte es Glück und die starken Reaktionen unseres Keepers Patrick, welcher aber stets zur Stelle war und glänzen konnte.

Martin Knabe (Foto: Wacker Nordhausen) Martin Knabe (Foto: Wacker Nordhausen) Acht Minuten vor Schluss erzielen die Sömmerdaer das vermeintliche 1:1 nach einem sehenswerten, aber direkt verwandeltem Freistoß. Der Schiri hatte jedoch indirekten Freistoß angezeigt, weshalb es zu Recht mit Abstoß für die SG weiterging. Schade für die Gastgeber, aber Regel ist nun mal Regel.

In der 65. fiel dann aber die Entscheidung für die Nordhäuser. Martin Knabe (Bild) schaltete sich ins Angriffsspiel ein und zog vom 16-er ab. Der kleine Keeper der Sömmerdaer musste passieren lassen und der Sieg für die SG-Kicker war perfekt. Letztendlich war es ein korrekter Erfolg, aber wenn man ein Spiel weitestgehend so dominiert, sollte die Entscheidung viel konsequenter und früher herbeigeführt werden.
Thomas Rzehak
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.