nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:03 Uhr
24.08.2011

Karpfen, Zander & Co

Das diesjährige Jugendlager, an den Helenenhofteichen bei Lipprechterode, erfüllte alle Erwartungen an ein gutes Angelwochenende. 3 Mädchen und 36 Jungen aus dem Landkreises Nordhausen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren waren angereist, um ihre Kenntnisse rund um die Angelei zu festigen, und sich neue Tricks und Kniffe zeigen zu lassen.


Mitglieder der Angelgruppe Bleicherode unterstützten die Jugendlichen beim Herrichten der Montagen für das Angeln am Teich und standen mit Rat und Tat zu Seite. Fehlendes Equipment, Kleinmaterial oder Köder stellte der Angelverein Nordhausen zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl, rund um die Uhr, sorgte die Ortsgruppe aus Wipperdorf.
Neben Obst, Joghurt und Getränken, gab es Hähnchenschnitzel mit Kroketten und Pilz-Rahm-Soße. Nachts standen warme Wiener und heißer Tee zum Aufwärmen am Lagerfeuer zur Verfügung.

Ganz praktisch war auch die Unterkunft. Die Mädchen und Jungen schliefen in ihren eigenen Zelten direkt am Teich Nr. 2, so dass auch bei Regen und in der Nacht relativ gut geangelt werden konnte.

Die Begeisterung der jungen Angler spiegelte sich auch in der hohen Fangquote wieder. Sehr zum "Leidwesen" von Sportfreund Hartmut Wills, der die Fische waidgerecht ausnahm und wenig Schlaf bekam. Unter seiner Anleitung konnten die Jungangler ihren eigenen Fang natürlich auch selbst ausnehmen um Erfahrungen zu sammeln.
Eine ganze Kühltruhe voller Fisch war am Ende das Ergebnis. Im Schnitt hatte jeder Jugendliche mehr als einen Fisch gefangen: Vorwiegend Karpfen, aber auch Zander, Barsch, Aal, Schleie und Weißfische gingen an den Haken.
Hatte ein Fisch das Mindestmaß unterschritten, wurde er, wie das Fischereigesetz es verlangt, wieder zurück in das Gewässer gesetzt.

Neben einem Quiz, bei dem es tolle Preise rund ums Anglen zu gewinnen gab, konnten sich die Jungfischer auch im Casting oder Fliegenfischen weiterbilden. Der von Bernd Riese aus Ilmenau und Rainer Paffrath vom Angelverein Nordhausen gestaltete Teil stieß auf großes Interesse.

Für das eingespielte Team aus den beiden Ortsgruppen Bleicherode und Wipperdorf war es bereits das sechste Jugendangellager.

Einige Jugendliche verabschiedeten sich mit dem Satz „Wenn ich nächstes Jahr wieder hier bin, fange ich auch einen Zander.“
Dies fassten die Jugendwarte des Angelvereins als großes Lob auf.

Bis nächstes Jahr und Petri Heil.
Hartmut Will und Mark Schmidt
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.