nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:54 Uhr
24.08.2011

Indoor-Starter in Favoritenrolle

Vom 27. August bis 4. September findet im südkoreanischen Daegu die 13. Leichtathletik Weltmeisterschaft statt. Zweifelsfrei fiebern viele Nordhäuser Fans nicht nur mit den deutschen Startern des Internationalen Nordhäuser Energie-Kugelstoß-Indoors bei dieser Weltmeisterschaft mit...

Indoor-Starter mit dabei (Foto: privat) Bartels, Armstrong und Cantwell 2010 in Nordhausen

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nordhäuser Starter Kugelstoß-Weltmeister wird, war noch nie so groß wie bei dieser WM. Der vierfache Wiedigsburghallen-Gewinner Christian Cantwell / USA (21,87m) und Hallenrekordhalter kommt als Titelverteidiger immer besser in Schwung. Seine Landsleute Adam Nelson (22,09 m) und Reese Hoffa (21,87 m) greifen ebenfalls nach der WM Krone, genauso wie der Pole Tomasz Majewski (21,60 m).

Die Weltrangliste 2011 führt jedoch ein Kanadier an. Dylan Armstrong (22,21 m) startete im Jahre 2010 ebenfalls in der Nordhausen. Sein Trainer Anatoli Bondarchuk war 1972 selbst Olympiasieger im Hammerwerfen und gilt bei der Wettkampfvorbereitung seiner Athleten als exzellenter Könner.

Deutschland wird mit David Storl, Ralf Bartels und Marco Schmidt in den Wettkampf gehen. Das Talent Storl führt in diesem Jahr erstmals in die deutsche Bestenliste mit 21,05m an. Viele Fans sehen ihn schon ganz weit vorn. Doch dafür scheint es noch etwas zu früh. Eine Finalteilnahme wäre für den 22 jährigen schon ein Erfolg. Der WM-Dritte von 2009, Ralf Bartels, ringt immer noch um seine Form. Doch die Fachleute sind sich einig, dass der 33jährige Obermaat trotz seiner Antrittsweite von 20,58 m immer für eine Überraschung gut ist.

Bei den Frauen werden Nadine Kleinert, Christina Schwanitz und die gebürtige Thüringerin Josephine Terlecki die deutschen Farben vertreten. Eine Medaille wäre der Nordhäuser Vielfachstarterin Kleinert zu gönnen, aber die Konkurrenz wird es ihr bei diesem Versuch sehr schwer machen.

Fernsehtipp:
Frauen Finale Montag, 29.08., 20:40 Uhr
Männer Finale Freitag, 02.09., 19:00 Uhr
ARD, ZDF, Eurosport
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.