nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 06:45 Uhr
06.06.2011

nnz/kn-Forum: Skrupellos

Kaum diskutiert man über den Atomausstieg, kann man in den Nachrichten lesen, dass es zu Pfingsten zu Engpässen in der Stromversorgung kommen könnte. Man muss sich die Frage stellen, was sind das für skrupellose Personen, die so etwas veröffentlichen lassen? Diese Frage stellt sich ein Leser der nnz...


Wer bezahlt die Medien dafür, dass sie so etwas verbreiten? Für mich ist es eindeutig, hinter dem Ganzen stehen die Atomlobbyisten und sie werden von den Energiekonzernbossen dafür bezahlt, dass sie Panik im Volk verbreiten. Wie gesagt, das ist meine eigene Meinung. Da behaupten die Kernkraftwerksbetreiber, wenn wir aus der Kernkraft aussteigen, werden die Stromkosten in Größenordnungen steigen, die man heute noch nicht überblicken könne. Andere prominente Experten sagen, dass es eine Preissteigerung um nur 0,9 bis 1 Cent geben wird, alles andere sei überzogen und diene nur dem Gewinn der Atomwirtschaft und ihren Aktionären.

Unsere Politiker haben schon lange keinen Überblick mehr, sie werden von den Atomlobbyisten gelenkt und geleitet . Bei der ROT – GRÜNEN hieß es: „Ausstieg aus der Kernenergie“, unter ROT – SCHWARZ fing das Wanken um den Ausstieg an. Unter SCHWARZ – GELB wurden der Ausstieg zuerst zurück genommen und heute haben wir einen Rücktritt vom Rücktritt und alles begann mit den Wahlen in Badenwürtenberg.

Das Ausstiegsdatum müsse bis 2022 umkehrbar sein, dass verlangte CDU Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Haseloff. An diesen Beispiel zeigt sich sehr deutlich, dass unsere Politiker kein Rückgrat haben. Sie handeln stets nur so, dass sie keinen Machtverlust zu befürchten haben. Aber sie haben nicht mit dem Volk gerechnet, die regierenden Parteien fahren eine Niederlage nach der anderen ein und das ist die Konsequenz ihres Handels.

Kommen wir zu den Preissteigerungen bei der Energiewirtschaft. Glauben sie wirklich daran, dass der Energiepreis niedrig bleiben würde, wenn wir weiter Kernenergie nutzen würden? Ich halte das für einen Etikettenschwindel der Konzerne. Auch mit der sogenannten billigen Kernenergie werden die Preise steigen, die Bosse lassen sich immer neue Szenarien einfallen um den Preis in die Höhe zu treiben. Sehen wir uns doch nur das Drama um den Benzinpreis an.

Hier sind es die Politiker, die das Volk für dumm verkaufen. Denken sie nur an das, was unsere Politexperten so von sich geben. Sie haben gar kein Interesse an tieferen Benzinpreisen, denn sie sind für den Staat eine nicht geringe Einnahmequelle, auf die man nicht verzichten will und kann. Genau so betrifft das die Tabak und Alkoholsteuer, hier schiebt der Staat die Gesundheit der Bürger vors Loch.

Wenn es den Politikern ernsthaft um die Gesundheit der Bürger gehen würde, dann hätten wir nicht ein so marodes Gesundheitssystem. Ist ihnen bekannt, dass jährlich zig tausende an Unterversorgung sterben und das in einen der reichsten Länder der Erde. Der Unterschied zwischen arm und reich ist in Deutschland so krass, dass wir uns dafür schämen sollten. Was tun unsere Politiker dagegen, sie fördern das Ganze auch noch.

Wenn man Politiker hätte, die für das Volk einstehen, von dem sie gewählt werden, dann hätten wir kein Hartz-IV und keine Ausbeutung der Arbeiter. Aber das wollen ja die Wirtschaftsbosse nicht und aus diesem Grund korrumpieren sie die Politiker Und das auf allen Ebenen. Das ist meine Meinung, ich hoffe so Mancher kann mir darin zustimmen, oder?

Wussten sie das Deutschland neben Syrien,Saudi-Arabien, der Sudan und Myanmar die einzigen Länder sind die sich weigern einen Passus im Gesetz aufzunehmen, der die Bestechlichkeit, das Anbieten, Versprechen oder Gewähren eines rechtswidrigen Vorteils als Gegenleistung für eine konkrete Handlung in Ausübung eines Mandats in einer Volksvertretung oder einem Gesetzgebungsorgan unter Strafe stellt. Durch diesen fehlenden Passus ist es nicht verwunderlich, dass in Deutschland die Korruption überhand nimmt.

Wie immer am Ende ein Zitat: „Arbeiterführer wollten manche sein, aber sie redeten so, dass sie kein Arbeiter verstehen konnte.“ - Heinz Körner -
Harald Buntfuß, Nordhausen
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

06.06.2011, 20.38 Uhr
Tora | Eins ist sicher
Dieser GELB – SCHWARZEN Regierung kann man nicht trauen. Brüderle (FDP) hat es sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, wie sagte er doch: „ Das Moratorium zum Atomausstieg wurde doch nur beschlossen, um die Wahlen in Baden-Württemberg zu gewinnen“. Mit Gottes Hilfe, erlitten die CDU, CSU und die FDP eine große Wahlniederlage.

Genau aus diesen wahltechnischen Gründen kann man der Kanzlerin und ihren Helfershelfern nicht über den Weg trauen. Denn im Jahr 2013 stehen wieder die großen Wahlen an und da möchte man nicht noch eine riesige Schlappe erleben. Genau aus diesem Grund ist man zu jedem Versprechen bereit.

Was dieses Gesetz wert ist, werden wir nach der Wahl erfahren- sollte die jetzige Regierung wieder gewählt werden. Den Regierenden ist das Volk gleichgültig, ich denke, die Damen und Herren der oberen KLASSE sind sich zu sicher. Sie glauben wohl, wenn es in Europa zu einem Atomunfall käme, könnten sie einfach in das Regierungsflugzeug oder in eine Privatmaschine steigen und die gefährdeten Zonen verlassen.

Man drängt nur auf die Kernenergie, um daraus Profit zu schlagen. Die Bosse fühlen sich zu sicher, sie leben in dem Glauben, falls etwas geschieht, können wir das Land jeder Zeit verlassen. Ihr Geld haben diese Leute doch schon in irgendeinem sicheren Hafen.

0   |  0     Login für Vote
07.06.2011, 08.57 Uhr
Retupmoc | Unfähigkeit
Vielleicht liegt das auch nur an der absoluten Unfähigkeit von Merkels Regierung ohne Wissen? Wissen Sie, was richtig oder falsch ist? Frau Merkel weiß es bestimmt auch nicht.

0   |  0     Login für Vote
07.06.2011, 15.24 Uhr
C. Brothuhn | Lobbyismus...
und Panikmache in seiner reinsten Form! Herrn Buntfuß´ Beitrag ist nichts mehr hinzuzufügen, ausser, dass das mal wieder zu wenige diesen Beitrag Lesen oder gar Ernstnehmen!

0   |  0     Login für Vote
08.06.2011, 13.28 Uhr
H. Buntfuß | Zufall ,Berechnung, oder?
Aus den Nachrichten können sie entnehmen, dass in den nächsten Tagen mit starken Sonnenstürmen zu rechnen ist. Diese Stürme können dazu führen, das es zu Ausfällen bei Handynetzen, Navigeräten und sogar im Stromnetz kommen kann.

Die Frage ist, haben das die Kernkraftbetreiber schon etwas früher gewusst, haben sie nicht für Pfingsten Stromausfälle vorher gesagt? Nutzten hier die Stromanbieter ein Naturereignis um Panik zu verbreiten.

Sie können darüber denken wie sie wollen, ich für mein Teil traue den Energiebossen alles zu. Für Gewinnsteigerung machen die Damen und Herren alles, oder?

0   |  0     Login für Vote
08.06.2011, 14.19 Uhr
C. Brothuhn | Ich stimme...
Ihnen zu, Werner! Auch ich traue den Konzernen und deren Bosse alles zu!

0   |  0     Login für Vote
09.06.2011, 20.40 Uhr
H. Buntfuß | Pfusch beim Kraftwerksbau
Das größte und modernsten Kohlekraftwerk Deutschlands, darf nicht ans Netz. Grund hierfür sind Risse an 700 Schweißnähten, es ist möglich, dass beide Türme abgerissen werden müssen.

Dies ist kein Einzelfall. Vier weitere Kraftwerke haben ähnliche Probleme, es handelt sich um die Kraftwerke Duisburg- Walsum, Wilhelmshafen und Boxberg.

Und uns gaukeln die Politiker Sicherheit vor, man stelle sich einmal vor es wären Kernkraftwerke, nicht auszudenken.

Hier zeigt sich wieder einmal das es nicht auszahlt, wenn man unter qualifiziertes Personal einstellt, nur um Kosten zu sparen. Den Verlust wird dann auf den Strompreis umgelegt. Die Allgemeinheit zahlt wie immer für die GIER der Konzerne und ihren Aktionären.

0   |  0     Login für Vote
10.06.2011, 13.34 Uhr
FragedieFrage | Wie lange noch?
Zum Artikel selber ist nicht zuzufügen.
Auch wenn ich persönlich dieses ungenaue Schwarz-Weiß denken nich mag - die Bosse, DIE sind böse - da fehlt mir einfach die Präzision.
Die Chance zum Austieg ist da und die sollte die Politik (und auch wir) jetzt nutzen, anstatt es im Sand des Vergessen versickern zu lassen.
Denken, Handeln und Bewirken, nicht totlabbern.
Wie lange wird sich das wohl noch hinziehen?

0   |  0     Login für Vote
11.06.2011, 18.27 Uhr
C. Brothuhn | Bundestagsdebatte
Ich habe mir die Debatte um den Atomausstieg angesehen und muss schon sagen, die Show die Frau Merkel dort abgezogen hat, beweist einmal mehr, wie unglaubwürdig unsere Kanzlerin ist.

Es zeigt sich einmal mehr aus welchen Stall sie kommt, wie man so schön sagt.

0   |  0     Login für Vote
11.06.2011, 21.45 Uhr
-Insider- | man
sollte aufhören alles auf die wirtschaftsbosse zu schieben. welcher personenkreis der elitären führungsspitze hat denn nicht "blut an den händen"? das fängt bei politikern an, die als friedensnobelpreisträger gerade mal ebend lybien zerschiessen. dann haben wir unsere banker die mit UNSEREM geld monopoly spielen und im bedarfsfall vom staat durch noch mehr von unserem geld gerettet werden.

brandaktuell der ausverkauf von griechenland...diese welt ist echt abartig, noch schlimmer sind eigentlich nur diese ganzen schlafenden schafe, die es nicht mal merken wie sie benutzt werden.

ps. empfehlung des insiders, verkaufen sie ihr gewissen, knüpfen sie entsprechende kontakte und steigen sie auf..alles andere macht keinen spaß mehr.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.