nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:56 Uhr
15.04.2011

Leckeres ohne Gluten

„Können Sie einfach so zum Bäcker gehen?“ Einhelliges Kopfschütteln auf diese Frage am Tisch. Denn hier treffen sich die Mitglieder der Selbsthilfegruppe Zöliakie, die alle kein Gluten, das Getreide-Eiweiß in Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel und anderen verwandten Getreidesorten, und oft auch keine Laktose, also Milcheiweiß vertragen.

Gestern Abend hat sich die Selbsthilfegruppe zu einem Backwettbewerb im Begegnungszentrum Nord getroffen. Ein Genuss für den Gaumen und für die Augen, obwohl alle Kuchen, Torten, Plätzchen und Brote auf die einige gängige Zutaten verzichten. „Wenn zum Beispiel eine Familienfeier ansteht, kommt oft von Menschen, die diese Unverträglichkeit nicht haben, die Frage, was kann ich da nur mitbringen?“ sagte die Ansprechpartnerin der Selbsthilfegruppe Nelly Brigitte Detjen.


Silke Kiel und Edda Huschmann schneiden ihre Brote auf.

Mit dem kleinen Backwettbewerb will die Selbsthilfegruppe Zöliakie/Sprue zeigen, dass es durchaus leckere Kuchen gibt, die alle essen können, die schmecken, aber kein Gluten oder Laktose enthalten. Um die Torten und Kuchen auch einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, veranstaltet die Selbsthilfegruppe heute bis 16 Uhr im Reformhaus „Am Roland“ eine kostenfreie Verkostung an. Das Reformhaus wird dazu gluten- und laktosefreie Tees zur Verfügung stellen.

Die Selbsthilfegruppe Zöliakie/Sprue gibt es seit 2007 im Landkreis Nordhausen und die derzeit 42 Mitglieder treffen sich vier- bis fünfmal im Jahr. Die Gluten-Unverträglichkeit ist nicht heilbar. Nur eine lebenslange Diät kann den erkrankten Menschen helfen und beispielsweise das Risiko von Darmkrebs senken. Heute rechnet man mit einem betroffenen Patienten unter 200 bis 500 Menschen.

Für Rückfragen bzw. eine Anmeldung steht die Selbsthilfegruppe unter 03631/ 97 44 54 zur Verfügung. Wer allgemein auf der Suche nach Informationen rund um Selbsthilfegruppen im Landkreis Nordhausen, kann sich an die Informations- und Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen im Fachbereich Gesundheitswesen des Landratsamtes wenden. Ansprechpartner ist Martin Hoffmann von der, telefonisch erreichbar unter 03631/ 911-179.



→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.