nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 15:47 Uhr
15.07.2010

nnz-Polizeibericht am Donnerstag

Drogen am Steuer, Parkplätze als Schauplatz von Karambolagen so in etwa die Kurzfassung unseres heutigen Polizeiberichts...


Gestern befuhr der Fahrer eines VW Caddy den Stresemannring in Nordhausen aus Richtung Hallsche Straße in Richtung Jahnstraße. An der Einmündung zur Kleiststraße beschloss er zu wenden. Er fuhr dazu rückwärts in die Kleiststraße ein, wobei er ein Verkehrszeichen übersah und gegen dieses fuhr. Es entstand ein Sachschaden von ca. 600 Euro.


Gestern, gegen 12:45 Uhr wollte die Fahrerin eine Renault Twingo von einem Grundstück in die Rudolf-Breitscheid-Straße in Heringen rückwärts einfahren. Sie fuhr sehr langsam um sich zu vergewissern, dass sich niemand auf dem Gehweg befindet. In diesem Moment näherte sich ein Radfahrer entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Gehweg. Er schrammte mit seinem Fahrrad am hinteren Kotflügel des Twingo entlang. Anschließend trat er noch mit dem Fuß gegen den Pkw. Danach entfernte er sich vom Unfallort ohne sich um den verursachten Schaden (500 Euro) zu kümmern.


Auf dem Mc Donalds Parkplatz in Bielen parkten gestern gegen 12:51 Uhr zwei Fahrzeugführer gleichzeitig rückwärts aus. Der eine bemerkte dies noch rechtzeitig, der andere nicht und fuhr somit rückwärts gegen das stehende Fahrzeug. Sachschaden: rund 1000 Euro.


Zeugen beobachteten gestern gegen 16:30 Uhr wie auf dem Parkplatz des Südharz Krankenhauses ein Peugeot Fahrer gegen einen geparkten Ford fuhr. Der Verursacher stieg kurz aus und betrachtete den Schaden. Dann stieg er wieder in sein Auto und verließ die Unfallstelle. Sachschaden: 750 Euro. Mit Hilfe der Zeugenaussagen kann der Verursacher zum Glück festgestellt werden.


Bei einer Verkehrskontrolle in Nordhausen in der Parkallee wurde gestern gegen 21:10 Uhr ein 37jähriger Mann kontrolliert. Ein freiwilliger Test ergab, dass der Mann Drogen konsumiert hatte. Eine Blutuntersuchung wurde angeordnet.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.