nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:22 Uhr
09.10.2009

Internet-Zugriffszahlen gestiegen

Das Thüringer Landesamt für Statistik veröffentlicht im Internet unter www.wahlen.thueringen.de die Ergebnisse aller im Freistaat Thüringen durchgeführten Wahlen. Die Seiten dieses Angebotes verzeichneten an den drei Wahl-Sonntagen des Jahres 2009 Zugriffszahlen von bis zum 200-fachen eines durchschnittlichen Tages und mehr als das 6-fache der Seitenanforderungen, die in einem durchschnittlichen Monat des Jahres 2008 gezählt wurden.
Insgesamt registrierte das TLS in den ersten neun Monaten dieses Jahres über 17 Millionen Seitenanforderungen, zum Jahresende wird mit mehr als 18,5 Millionen Zugriffen insgesamt gerechnet, eine Steigerung von fast 580 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2008: 3,2 Millionen Seitenanforderungen).

Die Daten jedes Wahl- bzw. Stimmbezirkes wurden jeweils am Wahl-Sonntag ab 18:00 Uhr über ein vom TLS bereitgestelltes separates browserbasiertes Wahlerfassungsprogramm von den Wahlkreisen, den Gemeinden oder Verwaltungsgemeinschaften - je nachdem, an welchem Ort die Datenerfassung vorgesehen war - in einer zentralen Datenbank erfasst. Sobald dort neue Daten eingegeben wurden, aktualisierte sich das Gemeinde-, Wahlkreis- und Landesergebnis im Auswertungssystem auf den Internetseiten des Landesamtes, so dass die interessierten Nutzer auch die Zwischenstände direkt am Bildschirm verfolgen konnten. Außerdem standen unterschiedliche Excel-Downloads bereit, in denen die Ergebnisse bis auf den Wahl- bzw. Stimmbezirk genau in weiterverarbeitbarem Format ersichtlich waren.
Die Seiten dieses Angebotes verzeichneten an den drei Wahl-Sonntagen des Jahres 2009 Zugriffszahlen von bis zum 200-fachen eines durchschnittlichen Tages und mehr als das 6-fache der Seitenanforderungen, die in einem durchschnittlichen Monat des Jahres 2008 gezählt wurden.

Insgesamt registrierte das TLS in den ersten neun Monaten dieses Jahres über 17 Millionen Seitenanforderungen, zum Jahresende wird mit mehr als 18,5 Millionen Zugriffen insgesamt gerechnet, eine Steigerung von fast 580 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2008: 3,2 Millionen Seitenanforderungen).

Dabei lässt sich ein recht unterschiedliches Nutzerverhalten an den einzelnen Wahltagen beobachten:

Europa- und Kommunalwahl am 07. Juni 2009
Am Wahltag wurden mit rund 3,6 Millionen Seitenanforderungen 200 Mal mehr Seiten aufgerufen als an einem durchschnittlichen Tag. Am folgenden Montag lag die Anforderungszahl sogar noch leicht darüber. Das waren jeweils weit mehr als das 6-fache aller Seitenanforderungen eines durchschnittlichen Monats.
Die Abrufe konzentrierten sich in der Wahl-Nacht in der Zeit von 17:00 bis 22:00 Uhr, am Montag zwischen 05:00 und 15:00 Uhr.
Die beliebtesten Seiten bei dieser verbundenen Wahl waren die der Kommunalwahlen. Mehr als doppelt so viele Nutzer recherchierten in den Ergebnissen der Kreistags-, Gemeinderats-, Ortsbürgermeister- und Bürgermeisterwahlen als in den Ergebnissen der Europawahl.

Landtagswahl am 30. August 2009
Am Wahltag wurden mit mehr als 850 Tausend Seitenanforderungen ca. 48 Mal mehr Seiten aufgerufen als an einem durchschnittlichen Tag. Am folgenden Montag lag die Anforderungszahl mit rund 540 Tausend wesentlich darunter.
Die Abrufe konzentrierten sich in der Wahl-Nacht in der Zeit von 17:00 bis 21:00 Uhr, am Montag zwischen 05:00 und 13:00 Uhr.
In dieser Wahlnacht recherchierten die Besucher aber nicht nur in den aktuellen Ergebnissen der Landtagswahl sondern auch in den Ergebnissen der vergangenen Kommunalwahlen (etwa 28 Prozent der Besucher) und der Europawahl (etwa 14 Prozent der Besucher).

Bundestagswahl am 27. September 2009
Am Wahltag wurden mit rund 500 Tausend Seitenanforderungen ca. 27 Mal mehr Seiten aufgerufen als an einem durchschnittlichen Tag. Am folgenden Montag lag die Anforderungszahl mit gut 220 Tausend um mehr als die Hälfte darunter.
Die Abrufe konzentrierten sich in der Wahl-Nacht in der Zeit von 16:00 bis 21:00 Uhr, am Montag zwischen 05:00 und 14:00 Uhr.
In dieser Wahlnacht recherchierten die Besucher aber nicht nur in den aktuellen Ergebnissen der Bundestagswahl sondern auch in den Ergebnissen der vergangenen Kommunalwahlen (etwa 52 Prozent der Besucher) und der Landtagswahl (etwa 24 Prozent der Besucher).

Im Auswertungssystem wurden vor allem die Allgemeinen Wahlübersichten aufgerufen. Hier sind mit einem Blick die Anzahl der Wahlberechtigten, der Wähler, die Wahlbeteiligung, die gültigen und ungültigen Stimmen, die Stimmen je Wahlvorschlag, die prozentuale Verteilung und - je nach Wahlart - die Sitzverteilung oder die gewählten Bewerber zu erkennen. Sehr beliebt waren auch die Übersichten über die gewählten Abgeordneten, die nach Abschluss eines Wahlgebietes bereitstanden. Aber auch die interaktiven Tabellen mit der Anzeige der Stimmenanteile je Wahlvorschlag, sortierbar nach Nutzerwunsch, und die Gewinne/Verluste je Partei waren stark frequentiert.
Rund 2 Prozent der Besucher nutzten an allen Wahltagen den bereitgestellten Excel-Download, um sich die Ergebnisse in weiterverarbeitbarer Form direkt auf ihren PC zu laden.

Neben ausführlichem Zahlenmaterial auf Gemeinde-, Landkreis- und Landesebene in Tabellenform, konnten die Besucher sich auch anhand von Grafiken über das Ergebnis informieren. So wurden den Nutzern die bekannten Balkengrafiken, aber auch kartografische Auswertungen angeboten, wie beispielsweise die Stimmenverteilung je Partei nach Landkreis und Gemeinde oder auch die Verteilung der Stimmen nach dem maximalen Stimmenanteil im Landkreis und in der Gemeinde in einer Thüringenkarte farblich dargestellt.

Zusätzlich zum Internetangebot unter (weiterführender Link - www.wahlen.thueringen.de) wurden in der Wahlnacht jeweils mehr als 300 Newsletter-Abonnenten mit den Ergebnissen per E-Mail versorgt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.