tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 15:34 Uhr
08.10.2009

Schüler in der Kammer

Peter öffnete die Gartentür und lief hinaus auf die große grüne Wiese...Mit der unverwechselbaren Musik von Sergej Prokofjew dazu wissen selbst Kinder, dass es sich hier um die Geschichte von Peter und dem Wolf handelt...

Kammermusik (Foto: Kühn) Kammermusik (Foto: Kühn)

Mit dieser Geschichte und verschiedenen Musikinstrumenten im Gepäck reiste das Holzbläserquintett des Loh-Orchesters Sondershausen heute an die Grundschule in Hohenebra.

Die Musiklehrerin der Schule, Jana Benesch, begrüßte in der Turnhalle Schüler der 1. und 2. Klasse herzlich zu dieser etwas ungewöhnlichen Musikstunde Sehr aufmerksam verfolgten die über 50 Jungen und Mädchen die kleine Instrumentenkunde, in der die Konzertdramaturgin der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH, Juliane Hirschmann, die verschiedenen Musikinstrumente und ihren Bezug zu den Tieren und Personen der Geschichte vorstellte. Die Kinder konnten raten, welches Instrument denn die Katze darstellt, wofür die Oboe steht oder wie Peter selbst klingt. Mit viel Applaus belohnten sie die Musiker nach ihren solistischen Vorstellungen.

Die ganze Geschichte von Peter und dem Wolf konnten die Kinder natürlich auch anhören gespielt mit Klarinette (Masanori Kobayashi), Flöte (Christian Schildmann), Horn (Costel Bejan), Fagott (Romeo Domuncu) und Oboe (Daniel Joram). Juliane Hirschmann sprach dazu den Text, und die Kinder verfolgten gespannt auf ihren Turnmatten und Bänken, wie Peter den Wolf fängt. Jeder von ihnen konnte nach dieser Musikstunde auch einen kleinen Button „Ohren auf Augen zu“ erhalten, mit dem das Orchester den Nachwuchs auf sich aufmerksam machen möchte.

Das Loh-Orchester Sondershausen bietet seit Jahren „Kammermusik in Schulen“ an, die von der Sparkassen-Kunststiftung für den Kyffhäuserkreis und der Stiftung der Kreissparkasse Nordhausen für den Landkreis Nordhausen finanziell unterstützt wird. Von den Schulen wird dieses Angebot sehr gerne genutzt. Für die Schüler ist es eine Bereicherung des Unterrichts und für viele auch der Anstoß, selbst ein Instrument zu lernen.
Autor: nnz/kn

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.