tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 10:28 Uhr
07.10.2009

nnz-Kurz-News am Mittwoch (2)

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie vielleicht entspannen können, wie Sie gesünder wohnen können oder wie es hinter dem Vorhang des Nordhäuser Theaters aussieht, dann sollten Sie noch einen einzigen Klick wagen...


Yoga an der VHS

Wer schon immer mal Yoga ausprobieren wollte, findet ein passendes Angebot in der Kreisvolkshochschule: Am Dienstag, 27. Oktober beginnt um 19 Uhr der Kurs „Positiv Denken für Anfänger – Raja-Yoga und Meditation“. Positives Denken wird in diesem Kurs als praktische Lebenshilfe vermittelt, die Probleme nicht schön reden will. Die Teilnehmer sollen eine optimistischere Lebenseinstellung gewinnen, um sich dadurch dem Alltag gelassener zu stellen.

Gesünder Wohnen

Viele Menschen leiden unter Allergien oder Befindlichkeitsstörungen und ahnen nicht, dass diese auch durch das Wohnumfeld ausgelöst werden können. Die Kreisvolkshochschule Nordhausen bietet in diesem Zusammenhang eine Veranstaltung „Gesünder Wohnen – Einblicke in die Baubiologie“ an. Termin dafür ist der 29. Oktober von 18 bis 21 Uhr. Es geht um Innenraumbelastungen wie Schimmelbefall, Elektrosmog, Fogging und Wohngifte. Anhand von Praxisbeispielen und Experimenten erfahren die Teilnehmer, wie sich solche Belastungen verringern oder vermeiden lassen. Die Veranstaltung kostet 6,40 Euro. Wer sich für diese beiden Kurse anmelden will, meldet sich bitte telefonisch unter 03631/60910.

Theater für Neugierige

Während einer Vorstellung, ganz gleich, ob Oper, Operette oder Musical und Ballett, widmet sich der Zuschauer ganz dem Geschehen auf der Bühne. Was sich alles hinter den Kulissen verbirgt, davon bekommt er nur wenig mit. Dabei ist es dort manchmal genauso spannend wie auf der Bühne.

Am Samstag, 10. Oktober, bietet die Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH Neugierigen eine Führung hinter die Kulissen an. Außer der Bühne wird der Orchestergraben gezeigt. Auch ein Blick in die Schneiderei, die Maske und die Requisitenabteilung gehört zum Programm der Führung.

Auf dem Weg durch die sonst verborgenen Bereiche des Theaters bekommt man einen Eindruck davon, wie viel Arbeit in einer Vorstellung steckt, was für verschiedene Berufe außer den Bühnenkünstlern beteiligt sind, damit eine Oper oder ein Ballett reibungslos über die Bühne gehen kann, und welche Bühnenmaschinerie in Bewegung gesetzt werden kann, um die unterschiedlichsten Effekte zu erzielen.

Treffpunkt für die Führung am Samstag, 10. Oktober, um 18 Uhr ist die Kassenhalle. Der Eintritt beträgt 2 Euro.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige