tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 07:12 Uhr
25.11.2008

Übung macht den (Lösch) - Meister

Die Möglichkeiten zur Übung fast realistischer Einsatzsituationen für Feuerwehrleute sind bei den Freiwilligen Feuerwehren eher selten. Die Kameraden der Feuerwehren aus Neustadt und Osterode üben eben diese Tätigkeiten regelmäßig unter fast praxisnahen Bedingungen.

Atemschutzübung (Foto: Burkert) Atemschutzübung (Foto: Burkert)

Es sind nicht nur die jährlichen Überprüfungen der körperlichen und gesundheitlichen Eignung für den „heißen“ Einsatz beim Arbeitsmediziner bzw. auf dem Übungsgelände des Feuerwehrtechnischen Zentrums in Nordhausen vielmehr sind es die immer wiederkehrenden Auffrischungen grundlegender Verhaltens- und Vorgehensweisen, die die geschulte Einsatzkraft ausmachen. Die Floriansjünger der Südharzgemeinde Neustadt verfolgen diesen Kurs seit vielen Jahren, um alle neun Atemschutzgeräteträger so optimal wie möglich auf den Ernstfall vorzubereiten.

Vorangegangen waren mehrere Stunden der theoretischen Auffrischung. Hier standen die Kenntnisse der menschlichen Atmung, des Atemschutzes, der Gerätekunde und der Einsatztaktik im Mittelpunkt. Dieses Wissen wird dann in praktischen Übungen vertieft.

In der vergangenen Woche ging es dann zum „Innenangriff mit Menschenrettung“ vor. Die Übungsinhalte bezogen sich auf die Vorbereitung der benötigten Gerätschaften, dem truppweisen Vorgehen im Gebäude unter Berücksichtigung der möglichen Gefahren sowie auf die Suche und das Retten einer verletzten Person aus dem Brandraum.

So mussten die Kameraden mit voller Atemschutzausrüstung und verdecktem Visier ein Treppenhaus hinauf steigen, eine Tür sichern und mit Schlauch und Strahlrohr in den Brandraum vorgehen, um eine verletzte Person zu suchen und zu retten. Jeder Trupp war etwa 30 schweißtreibende Minuten beschäftigt. Einstimmiges Fazit der Übung: „Das war mal etwas ganz anderes .!“
Christoph Burkert
Atemschutzübung (Foto: Burkert)
Atemschutzübung (Foto: Burkert)
Atemschutzübung (Foto: Burkert)
Atemschutzübung (Foto: Burkert)
Atemschutzübung (Foto: Burkert)
Atemschutzübung (Foto: Burkert)
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.