eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 09:21 Uhr
04.12.2023
ThüringenForst

Rutsch- und Glättegefahr auch im Wald


Die derzeitige Frost- und Schneephase, die laut Wettervorhersage noch andauern wird, kann in den mittleren und höheren Lagen des Thüringer Waldes, des Thüringer Schiefergebirges wie auch des Harzes zu eisglatten Forstwegen führen. Darauf macht die ThüringenForst mit über 200.000 Hektar größte Waldflächeneigentümer in im Freistaat, aufmerksam...

Auch wenn die herrlich weiße Waldwinterlandschaft zum ausgedehnten Spaziergang einlädt  die ThüringenForst-AöR warnt vor rutschigen und glatten Waldwegen insbesondere in den Mittelgebirgslagen (Foto: Dr. Horst Sproßmann) Auch wenn die herrlich weiße Waldwinterlandschaft zum ausgedehnten Spaziergang einlädt die ThüringenForst-AöR warnt vor rutschigen und glatten Waldwegen insbesondere in den Mittelgebirgslagen (Foto: Dr. Horst Sproßmann)


Waldwege werden nicht gestreut und so können sich vielerorts diese Wege in sehr gefährliche Eispisten verwandeln. „Waldwandernde sollten bei dieser Wettersituation nur die Wege begehen, die erkennbar eisfrei und damit ungefährlich sind“ empfiehlt Volker Gebhardt, Vorstand der ThüringenForst-AöR. Steilstrecken sind unbedingt zu meiden, auch Skilanglaufende sollten speziell schattige und damit oft vereiste Wegeabschnitte mit größter Vorsicht befahren. Schlittenfahrende, speziell Kinder, sollten ausreichend beaufsichtigt werden.

Für Waldbesitzer besteht keine gesetzliche Räum- und Streupflicht auf Forstwegen. Die Räumung zugeschneiter Waldwege erfolgt ausschließlich an Hauptabfuhrachsen, um einerseits den Waldzugang für Rettungskräfte mit Kraftfahrzeugen abzusichern, aber auch zur Aufrechterhaltung des Holztransports in die heimischen Sägewerke.
Autor: emw

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr