eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 18:21 Uhr
28.11.2023
21. SchulKinoWoche Thüringen

"Schindlers Liste" in Bleicherode

„Manchmal musste ich wegschauen, es war schwer erträglich“, so urteilten einige Schüler der Kursstufe 12 über den Film „Schindlers Liste“, aber dennoch sei er sehr sehenswert, auch wegen der aufgezeigten Menschlichkeit unter schwierigen Bedingungen...

Schulkinowoche in Bleicherode (Foto: M.Englert) Schulkinowoche in Bleicherode (Foto: M.Englert)

Der Film wurde im Rahmen der Thüringer Schulkinowoche im Bleicheröder Kino für die Jahrgangsstufen 10 – 12 des Staatlichen Gymnasiums „Friedrich Schiller“ Bleicherode gezeigt. Die 7. - 9. Klassen haben sich filmisch mit einem Dokumentarfilm („The North Drift“) über Plastikmüllströme im Nordatlantik beschäftigt. Gegen Filmende werden Bilder von nordnorwegischen Inseln gezeigt, wo sich Plastikmüll in großen Mengen ansammelt, der seinen Ursprung in vielen Ländern dieser Erde hat. Auch die Problematik hinsichtlich der Mengen von Mikroplastik im Meer wird eindringlich beleuchtet. Das Gezeigte bietet eine gute Diskussionsgrundlage für MINT-Fächer und Ethik.

Anzeige symplr
Das Abenteuer von „Shaun“ ist nicht nur ernster Natur. Dieses liebenswerte, schwarze Schaf erlebt mit einem Kind Außerirdischer lustige Abenteuer im Weltraum und auf der Erde. Die ISS-Station muss von einem Astronauten wegen der mangelhaften Flugkünste der Protagonisten zweimal neu gestrichen werden, auf der Erde geht es weiter mit witzigen und fantasievollen Begebenheiten. Erde und Weltraum boten und bieten Anlass zu humorvollen Betrachtungen, auf den Zuschauerplätzen saßen die 5. und 6. Klassen. Abschließend sei noch dem Kinobetreiber, Herrn Uhlig, für die unkomplizierte Zusammenarbeit und auch für seine Gelassenheit bei der Erfüllung der zahlreichen Snack-Wünsche gedankt.
Magnus Englert, Lehrer am Schillergymnasium
Autor: red

Kommentare
Mitternacht
29.11.2023, 08.40 Uhr
Ich hoffe, man hat mit den Schülern auch darüber gesprochen,
was die Ursachen für die im Film eindringlich gezeigten Folgen waren.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr