eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 11:05 Uhr
15.09.2023
Zwei Premieren und so viele Marktstände wie nie

Erntedankfest in der Traditionsbrennerei

Mit so vielen Marktständen wie nie veranstaltet die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei am 23. September abermals ein Erntedankfest. Im geschmückten historischen Innenhof werden Händler ihre Waren anbieten. Bei der Auswahl wurde wie immer auf hohe Qualität geachtet. Auch kulinarisch bietet das Fest einiges...

Erntedankfest in der Traditionsbrennerei (Foto: T.Müller) Erntedankfest in der Traditionsbrennerei (Foto: T.Müller)

“Uns ist bei allen Festen eines wichtig: Sie müssen zu uns passen, zur Architektur unserer Brennerei, zu unseren Produkten. Kurzum: Wir wollen Qualität bieten.“
Seit einem halben Jahr ist Thomas Müller, Leiter der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei, deshalb daran, das Erntedankfest zu organisieren. Wieder soll der schöne Innenhof in ein landwirtschaftliches Kleid gehüllt werden. Es gibt passende Musik und natürlich viel Korn in verschiedenster Form, frisch vom Feld ebenso wie aus der Flasche.

Anzeige symplr
Um 15 Uhr stellt Müller gleich zwei neue Korneditionen vor. Dann verrät er auch, welcher Künstler die diesjährige Künstleredition gestaltet hat.

„Ich freue mich, dass Dieter Zimmermann aus Görsbach zu uns kommt. Seit Jahren ist er mit seinen Holzarbeiten auf ausgewählten Märkten unterwegs“, so Müller. Er fertigt unter anderem Äxte und Kleinmöbel, wird diesmal aber auch mit Korbwaren aufwarten, mit denen, wie er sagt, sein Hobby begann. Familie Röhreich aus Friedrichsthal steuert Holzkunst bei. Mit von der Party ist auch das Europa-Rosarium Sangerhausen mit verschiedenen Pflanzen. Die Nordthüringer Werkstätten werden Töpferwaren feilbieten, die Familie Deistung kommt mit Honig aus Mauderode.

Erstmals dabei ist die Nordhäuser Rahmenwerkstatt mit Bilderrahmen und etwas Kunst. Außerdem gibt es Gestricktes, Genähtes und Gefilztes für den anstehenden Herbst und Winter.

Generell ist auch kulinarisch einiges zu finden in dem 1908 erbauten Ensemble. Das Team des Café Central und des Café Felix übernimmt die Grundversorgung, reist unter anderem mit einer leckeren Kürbissuppe (auch für Vegetarier geeignet) an. Dazu gibt es leckere Ingwer-Cocktails an der Echter Nordhäuser Bar. Auch Käse aus Lipprechterode, Mameladen aus frischer Ernte und Salze werden angeboten. Umrahmt wird all dies von Erntedankfest-typischer Musik. Und natürlich öffnet auch der Hofladen seine Türen.
Autor: red

Kommentare
Audio
15.09.2023, 16.39 Uhr
Werter Herr Müller, meine Hochachtung und meinen Dank dafür,
dass Sie immer wieder bemüht sind, einheimische Handwerker und Gewerbetreibende zu gewinnen, welche dann in einem traditionsreichen Umfeld ihre Produkte den Bürgern anbieten können !
Im Gegensatz zum Altstadtfest, welches immer mehr zu einem Ramsch-Basar verkümmert, wird in der Traditionsbrennerei auf Bodenständigkeit und handwerkliches Können gesetzt.
Weiter so !
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr